Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Rossi mit Sturz und Bestzeit in FP4, Startplatz 7

Rossi mit Sturz und Bestzeit in FP4, Startplatz 7

Movistar Yamaha MotoGP Pilot Valentino Rossi wird den bwin Grand Prix České Republiky in Brünn von der siebten Startposition aus aufnehmen. Der Italiener stürzte im FP4 und verletzte sich am kleinen Finger.

Gemischte Gefühle beim neunfachen Weltmeister Valentino Rossi am Samstagabend in Brünn: Der Movistar Yamaha-Werkspilot donnerte im vierten freien Training zur Bestzeit, musste dann aber auch zu Boden. Dabei verletzte sich Rossi am kleinen Finger der linken Hand. Die Röntgen-Aufnahmen in der Clinica Mobile brachten keine Brüche zum Vorschein und so konnte Rossi das Qualifying fahren.

Mit einer Zeit von 1:55,821 Minuten schnappte er sich schließlich Startplatz sieben – knappe 0,006 Sekunden hinter Teamkollege Jorge Lorenzo und 0,009 Sekunden hinter Repsol Honda Ass Dani Pedrosa. Die Pole Position ging an Marc Marquez, der um 0,236 Sekunden schneller als Rossi fuhr.

Über den Sturz sagte er: „Ich habe hart gepusht und meine Pace war schnell, aber leider bin ich am Eingang von Turn 11 etwas raus gekommen. Ich habe hart gebremst und versucht, die Kurve doch noch zu erwischen, aber mir rutschte das Vorderrad weg und ich verletzte mich am kleinen Finger. Es ist aber wichtig für morgen, dass nichts gebrochen ist.“

„Es schein, als gäbe es kein Problem“, so Rossi weiter. „Mein Finger ist nicht gebrochen, nur etwas ramponiert. Ich denke und hoffe, dass mit das im Rennen keine Probleme macht. Der weiche Reifen ist für mich morgen keine Option. Ich denke, dass die harte Mischung vorn besser ist.“

Tags:
MotoGP, 2014, bwin GRAND PRIX ČESKÉ REPUBLIKY, Valentino Rossi, Movistar Yamaha MotoGP

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›