Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Rossi: „Du musst immer an die Zukunft denken"

Valentino Rossi mag vielleicht bewusst sein, dass er nicht mehr der Jüngste ist, aber er ist sich sicher, dass er im MotoGP™-Feld noch mit der Spitze mithalten kann. Aus diesem kühlen Grunde hat er für die Saisons 2015 und 2016 noch einmal bei Movistar Yamaha MotoGP unterschrieben.

Seit 2009 ist Valentino Rossi neunfacher Weltmeister. Mit seinem erst jetzt unterschriebenen Zweijahresvertag bei Yamaha wird er seine 20. und 21. Saison in der Weltmeisterschaft bestreiten.

„Sicher, als ich vor zehn Jahren 25 war, war es anders“, gibt Rossi in der neuesten After the Flag Episode zu. „Aber über die letzten Jahre habe ich mich nicht viel anders gefühlt. Ich denke, wenn mit deinem Körper alles ok ist und du hart trainierst – und ganz besonders, wenn du die richtige Motivation hast – kannst du einige Jahre an der Spitze in unserem Sport mithalten. Es ist auch wahr, dass du ein paar Vorteile hast: Mehr Erfahrung, zu wissen, wie du in einem Rennen ruhig bleibst. Du weißt immer, dass sich im Verlaufe des Rennens alles ändern kann.“

„Ende letzten Jahres war ich ein wenig frustriert, als ich meine Pace nicht gut genug steigern konnte, um in jedem Rennen um das Podest zu fighten. Daher habe ich mich entschieden, etwas zu ändern. Das war eine große Herausforderung, aber ich bin happy, denn dieses Jahr habe ich mehr Spaß. Ich war stärker und konkurrenzfähiger und gerade in den Rennen schneller. Ich habe noch viel Arbeit vor mir, denn das Level ist extrem hoch: Gerade Marquez, aber auch Lorenzo und Pedrosa sind sehr schnell.“

„Ich liebe diese Arbeit und dieses Leben. Ich möchte Teil dieses Ganzen sein. Du darfst nicht zu sehr in Erinnerungen schwelgen. Ich bin sehr glücklich, eine solche Karriere gehabt zu haben, ich habe viel erreicht, aber wenn du Teil dieses Spiels sein willst, musst du an die Zukunft denken. Ich wollte weiter machen und habe für weitere zwei Jahre unterschrieben. Ich wollte es probieren und diesen Teil meiner Karriere zu 100 Prozent tun.“

Rossis Interview in Episode 9 von After the Flag.

Tags:
MotoGP, 2014, Valentino Rossi, Movistar Yamaha MotoGP

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›