Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Silverstone ist bereit für den Kampf von Großbritannien

Silverstone ist bereit für den Kampf von Großbritannien

Der Hertz British Grand Prix in Silverstone wird die erste Veranstaltung auf dem MotoGP™ Kalender sein, bei dem ein anderer Sieger als Marc Marquez ankommt, den es war sein Repsol Honda Teamkollege Dani Pedrosa, der zuletzt in Brünn gewann. Aus vielerlei Gründen scheint das ein weiteres historisches Wochenende zu werden…

Mit Pedrosas Sieg beim Tschechien Grand Prix hat Honda nun einen neuen Rekord für die längste Sequenz von aufeinanderfolgenden Siegen eines Herstellers, seit der Einführung der MotoGP Klasse 2002. Marquez wäre dabei fast der Fahrer geworden, der zum ersten Mal in der Geschichte die ersten 11 Rennen einer Saison gewann. Zumindest hält sein Team noch den 100% Siegrekord der Saison 2014.

Im letzten Jahr war Silverstone der Gastgeber des erinnerungswürdigsten Duells, da Marquez sich ein Kopf-an-Kopf-Rennen mit Jorge Lorenzo lieferte, in dem der Yamaha Pilot seinen Rivalen mit weniger als einer Zehntelsekunde schlug. Der zweifache Weltmeister wird nun versuchen, in die Fußstapfen Pedrosas zu treten und seinen ersten Sieg der Saison zu holen, während er einem 80. Podest in der Königsklasse hinterherjagt. Nur Valentino Rossi, Mick Doohan, Dani Pedrosa und Giacomo Agostini haben bisher mehr…

Was Rossi angeht: Der Italiener wird zum erfahrensten Fahrer, der jemals in der 500ccm oder der MotoGP Klasse angetreten ist. Er wird an diesem Wochenende seinen 246. Grand Prix starten und damit Alex Barros 245 GP-Starts übertrumpfen: Ironischerweise passiert das genau 17 Jahre später an dem Tag, an dem Rossi seinen ersten WM-Titel 1997 in der 125ccm Klasse in Brünn sicherte. Er gab sein Debüt in der Königsklasse im Jahr 2000 und feierte seitdem bemerkenswerte 80 Grand-Prix-Siege, 154 Podestplätze, 49 Pole Positions, 68 schnellste Rennrunden und sieben WM-Titel. Obwohl er noch nie in Silverstone gewann, triumphierte 'der Doktor' nicht weniger als sieben Mal zwischen 1997 und 2005 in Donington Park und feierte 2000 dort seinen ersten 500ccm Sieg.

Aus britischer Sicht gibt es viel zu feiern, denn fünf heimische Fahrer starten im Rennen. Dieses Mal werden es Cal Crutchlow, Bradley Smith, Scott Redding, Michael Laverty und Leon Camier sein, während 1996 - als zum letzten Mal so viele Fahrer beim Britischen Grand Prix fuhren - Namen wie James Haydon, Chris Walker, Eugene McManus, Jeremy McWilliams und Terry Rymer auftauchten. Vielleicht kann sich sogar ein Brite die Pole Position in Silverstone sichern. Zum ersten und einzigen Mal gelang das Barry Sheene beim 500ccm Grand Prix 1997.

Das erste Freie Training zum Hertz British Grand Prix 2014 beginnt am Freitag um 9:55 Ortszeit (GMT +1). Das Rennen am Sonntag startet um 13:00 Uhr Ortszeit.

 

Tags:
MotoGP, 2014, HERTZ BRITISH GRAND PRIX

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›