Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Camier: 'Es gibt nichts Besseres als vor den heimischen Fans zu fahren'

Drive M7 Aspar Ersatzfahrer Leon Camier bereitet sich auf sein drittes MotoGP™ Rennen - dieses Mal auf heimischem Territorium in Silverstone - denn Hertz British Grand Prix vor.

Während er weiter für Nicky Hayden einspringt, der sich noch immer nach einer Handgelenksoperation erholt - beeindruckte Camier mit seinem Tempo in Indianapolis - trotz eines Ausfalls im Rennen - und holte dann in Brünn als 15ter einen Punkt.

Zu seiner bisherigen MotoGP-Erfahrung sagte der britische Pilot: "Ich bin wirklich glücklich, denn wir haben stetige Fortschritte gemacht, seit ich zum ersten Mal auf dem Bike saß und in Brünn konnten wir sogar in den Punkten landen. Das Ziel an diesem Wochenende ist, genauso hart weiterzuarbeiten und genauso zu fahren. Wir hatten in Brünn einen sehr produktiven Test, der uns dabei geholfen hat, die Lücke zur Spitze zu verringern und weiteres Verständnis über das Bike zu gewinnen, was wir brauchen, um weiter nach vorn zu kommen. Wir haben auch unsere Renn-Pace verbessert und das wird an diesem Wochenende wichtig."

Zu seinem große bevorstehenden Wochenende ergänzte er: "Ein Traum geht damit in Erfüllung. Es gibt nichts Besseres als vor den heimischen Fans auf der Heimstrecke zu fahren. Ich mag Silverstone auch als Strecke, was eine weitere gute Sache für mich ist. Hoffentlich kann ich das Bike noch ein bisschen mehr verstehen und ein gutes Ergebnis holen. Die Strecke war in der Vergangenheit immer gut für mich. Ich glaube ich stand in der WSBK in jedem Jahr dort auf dem Podium. Das war gut. Aber es wird auf jeden Fall nicht leicht."

"Silverstone ist eine schnelle, technisch Anspruchsvolle Strecke und hat viele Richtungswechsel, die gut zu mir passen sollten. Ich weiß, dass das ein weiteres hartes Wochenende wird, also wird es wichtig sein, konzentriert zu bleiben. Wenn wir das richtige Setting für das Bike finden und ich mich schnell genug an Bremsen und Reifen gewöhnen kann, denke ich, dass wir ziemlich stark sein können."

Tags:
MotoGP, 2014, Leon Camier, Drive M7 Aspar

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›