Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Redding klassiert sich vor namhaften Werks-Piloten

Redding klassiert sich vor namhaften Werks-Piloten

GO&FUN Honda Gresini Pilot Scott Redding hat am Freitag beim Hertz British Grand Prix aufhorchen lassen, als er seine Open-Honda auf Rang sechs dirigierte.

Scott Redding hat letzte Jahr in Silverstone das Moto2™ Rennen gewonnen. In seinem ersten Silverstone-Auftritt als MotoGP-Pilot ließ er sich auch nicht lumpen: Am Freitag klassierte er sich in 2:03,333 Minuten auf Rang sechs. Damit stellte er 1,207 Sekunden hinter Marc Márquez (Repsol Honda) die beste Open-Honda.

Yonny Hernandez (Energy T.I. Pramac Racing) lag am Ende nur 0,006 Sekunden vor Redding auf Rang fünf und stellte damit das beste Open-Bike. Redding ließe einige namhafte Werkspiloten wie Teamkollege Alvaro Bautista oder Repsol Honda Ass Dani Pedrosa hinter sich.

Redding klassierte sich 1,4 Sekunden vor der zweiten Open-Honda mit Hiroshi Aoyama (Drive M7 Aspar).

„Heute Morgen hatte ich etwas Schwierigkeiten, aber am Nachmittag habe ich mich mit dem Motorrad und der Strecke wohl gefühlt“, analysierte er. „Ich fand einen guten Rhythmus und begann, Spaß beim Fahren zu haben. Ich hatte heute nicht erwartet, so schnell zu sein. Ich bin happy mit dem Job bisher.“

„Ich habe heute ein wirklich gutes Ergebnis geholt. Morgen ist das Ziel, ins Q2 zu kommen, aber ich bin mir nicht sicher, ob wir das schaffen werden, wenn es wärmer wird. Ich werde aber trotzdem pushen und pushen“, rundete er seine Ausführungen ab.

Tags:
MotoGP, 2014, HERTZ BRITISH GRAND PRIX, Scott Redding, GO&FUN Honda Gresini

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›