Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Corsi nach Silverstone-Sturz nicht in Misano dabei

Corsi nach Silverstone-Sturz nicht in Misano dabei

Simone Corsi ist nach seinem Sturz von Silverstone im John Radcliffe Hospital von Oxford vier Stunden lang operiert worden. Er hatte in der Elle seines linken Armes einen verschobenen Bruch erlitten.

Simone Corsi wurde von Doktor David Noyes und Doktor Tom Braggs operiert, der Bruch wurde mit Schrauben und Platten fixiert. Während der Operation entdeckten die Ärzte Verletzungen der Strecksehne des Handgelenks, die ebenfalls repariert wurden.

Wie das NGM Forward Racing Team bestätigt, kann derzeit die genaue Genesungszeit Cortis nicht abgeschätzt werden. Man erwartet, dass er am Dienstag das Krankenhaus verlassen wird können, eine Teilnahme am GP TIM di San Marino e della Riviera di Rimini in Misano in weniger als zwei Wochen ist aber bereits ausgeschlossen worden.

Das NGM Forward Racing Team und die MotoGP™ Community wünschen Corsi alles Gute und eine schnelle Erholung, damit er so schnell wie möglich auf die Strecke zurückkehren kann.

Das Team und Corsi selbst möchten sich beim medizinischen Personal des Medical Center von Silverstone, den Ärzten des John Radcliffe Hospital in Oxford und den Ärzten der Clinica Mobile - Doktor Michele Zasa und Doktor Francesco Pogliacomi – für die Unterstützung und Professionalität bedanken.

Tags:
Moto2, 2014, HERTZ BRITISH GRAND PRIX, Simone Corsi

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›