Ticket-Kauf
VideoPass purchase

Aleix Espargaro: Wieder bester Open-Pilot

Beim Hertz British Grand Prix donnerte NGM Forward Racing Team Pilot Aleix Espargaro erneut an die Spitze der Open-Wertung. Insgesamt wurde er nach einem harten Fight gegen Stefan Bradl, Andrea Iannone und Bruder Pol Espargaro Neunter.

Aleix Espargaro erwischte einen guten Start und kam als Vierter aus der ersten Runde zurück, dann aber fiel er auf den nächsten Umläufen bis ans Ende der Top Ten zurück. Der Spanier schien gerade auf den Geraden Boden zu verlieren, konnte aber auf der Bremse wieder einiges Gut machen.

Nach einem harten Fight gegen Honda-Mann Bradl, Ducati-Pilot Iannone und seinen Bruder Pol Espargaro aus dem Monster Yamaha Tech 3 Team, wurde der ältere der Espargaros Neunter.

Der Spanier verteidigte damit seinen sechsten Platz in der Gesamtwertung der MotoGP™ Weltmeisterschaft 2014. Nach 12 Rennen hat er 92 Punkte auf dem Konto.

„Ich hatte einen echt guten Start und habe auf den ersten Runden versucht, mit den Jungs vorn mitzufahren. Im Vergleich zu anderen Rennen, hat mir heute mehr beim Top-Speed gefehlt“, erklärte Espargaro.

„Ich habe auf der Geraden viel verloren, konnte aber auf der Bremse wieder Boden gut machen. Ich habe mit Iannone, Bradl und meinem Bruder Pol gefightet. Die haben mich auf der Geraden überholt, ich habe dann später gebremst, um wieder Plätze gut zu machen. Es war frustrierend. Trotzdem, wir verlassen Silverstone als Sechste der Meisterschaft und das ist sehr positiv. Ich freue mich auf das Rennen in Misano. Das ist eine kleine Strecke und ich denke, dass wir dort gut sein können.“

Tags:
MotoGP, 2014, Alex de Angelis, Aleix Espargaro, NGM Forward Racing

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›