Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Rins gewinnt, Alex Marquez macht 1-2 für Team rund

Rins gewinnt, Alex Marquez macht 1-2 für Team rund

Alex Rins gewann, Teamkollege Alex Márquez wurde Zweiter. Der Hertz British Grand Prix in Silverstone war für das Estrella Galicia 0,0 Team mehr als erfolgreich.

Alex Rins hat in Silverstone den British Grand Prix um 0,011 Sekunden vor seinem Teamkollegen Alex Márquez gewonnen. Das Duo bezog die Plätze erst in der letzten Kurve. Enea Bastianini (Junior Team GO&FUN Moto3) und Miguel Oliveira (Mahindra Racing) mischten in der Gruppe der Top Vier mit, doch Rins entschied den besseren Ausgang für sich.

In der Gesamtwertung bleibe Márquez Zweiter, den Rückstand auf Leader Jack Miller hat er allerdings auf nur noch 13 Punkte einschrumpfen können. Rins schob sich mit 29 Zählern Rückstand auf Rang drei nach vorn.

Es wurde der erste Sieg von Rins seit Phillip Island 2013. „Ich bin über diesen Sieg sehr, sehr glücklich“, sagte der hocherfreute Rins. „Für uns hat alles gut funktioniert, die letzten drei Kurven waren perfekt. In der Vierergruppe, die um den Sieg kämpfte, war es allerdings schwierig, eine Strategie zu finden.“

„Ich denke, sowohl mein Teamkollege Alex Márquez, als auch ich, hatten beiden den gleichen Plan und wollten vom Start weg pushen, um die Gruppe so klein wie möglich zu halten. Wir mussten beide mit Bastianini und (Niccolò) Antonelli kämpfen, die es am Anfang schwer machten. Dieser Sieg geht zweifelsohne auf die Teamarbeit und die Unterstützung von Honda zurück.“

Márquez sagte: „Ich bin glücklich über dieses Ergebnis, denn ich denke, dass wir ein sehr gutes Rennen gefahren sind, wir haben vom Start weg um den Sieg gefightet. Ich habe versucht, die Spitzengruppe so klein wie möglich zu halten und habe eine starke Pace an den Tag gelegt. Aber es war wirklich schwierig, bei dem ganzen Windschatten davon zu fahren. Gegen Mitte des Rennens sind wir etwas davon gekommen und waren nur noch zu viert. Damit hatten wir für das Finish etwas mehr Ruhe. Ich habe es bis zur letzten Kurve versucht, zu gewinnen, vielleicht hat es mir etwas an Aggressivität gefehlt. Trotzdem glaube ich, ein sehr gutes Rennen gefahren zu sein.“

„Das Wichtigste ist, dass wir den Rückstand auf die WM-Spitze verkürzen konnten. Wir sind nur noch 13 Punkte hinten.“

Tags:
Moto3, 2014, HERTZ BRITISH GRAND PRIX, Alex Marquez, Alex Rins, Estrella Galicia 0,0

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›