Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Florian Marino ersetzt verletzten Corsi

Florian Marino ersetzt verletzten Corsi

NGM Forward Racing hat den 21-jährigen Franzosen Florian Marino als Ersatz für den verletzten Simone Coris beim Misano GP bestätigt.

Simone Corsi wird das nächste Rennen in Misano verpassen. Nach einer Kollision mit Jonas Folger in Silverstone, musste der Italiener am Arm operiert werden. Florian Marino, der derzeit auf dem dritten Rang der Supersport Weltmeisterschaft rangiert, wird daher sein Debüt in der Moto2™-WM als Ersatzfahrer geben.

„Zuerst möchte sich Simone alles Gute wünschen und hoffe, dass er so schnell als möglich wieder auf die Strecke kann“, kommentierte Marino. „Bis jetzt war er dieses Jahr schon sehr stark unterwegs und es ist einfach schade, dass er sich verletzt hat. Ich habe die Moto2™ von Anfang der Saison an verfolgt und habe immer davon geträumt, eines Tages in dieser Klasse fahren zu können. Jetzt wird dieser Traum endlich Wahrheit. Ich kann es nicht erwarten auf die Piste zu gehen und meine Forward Racing Kalex zu fahren.“

Corsi und Folger kolidierten in Silverstone in der „The Loop“ Kurve. Der Italiener wurde noch am gleichen Tag in Oxford am offenen Bruch der linken Elle operiert, außerdem zerstörte er sich die Bänder im Handgelenk. Mit seiner Entlassung aus dem Krankenhaus trat der Römer am Dienstagabend die Heimreise nach Italien an. Zur Zeit gibt es noch keinen Termin, wann Corsi wieder ins Renngeschehen wird eingreifen können. Die Ärzte haben ihm aber die Teilnahme am Misano-Rennen untersagt.

Tags:
Moto2, 2014, Simone Corsi, NGM Forward Racing

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›