Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Wilairot zu AirAsia Caterham Moto Racing

Wilairot zu AirAsia Caterham Moto Racing

Das AirAsia Caterham Moto Racing Team wird ab dem Gran Premio TIM di San Marino e Della Riviera di Rimini Ratthapark Wilairot ins Rennen schicken.

Ratthapark Wilairot wird für den Rest der Saison 2014 die Caterham Suter von Josh Herrin übernehmen.

Bereits in Jerez war der 26-jährige Thailänder für Caterham an den Start gegangen, jetzt fährt er die verbleibenden sechs Rennen der Moto2™ Weltmeisterschaft erneut in dieser Truppe.

Johan Stigefelt, Team Manager von Caterham Moto2, sagte: „Wir haben uns dazu entschieden, Josh durch Ratthapark zu ersetzen. Das war keine leichte Entscheidung, aber es war notwendig, um in der Hälfte der Box bessere Ergebnisse zu holen.“

„Wir sind hier, um mit zwei Fahrern konkurrenzfähig zu sein und diese Erwartungen wurden schon vor Saisonstart klar gemacht. Leider konnten wir diese Ziele nicht erreichen, auch wenn wir alles getan haben, um Josh zu unterstützen.“

„Wir wünschen Josh für seine Zukunft alles Gute und heißen Ratthapark in unserem Team herzlich willkommen. Ich freue mich, dass Ratthapark zu uns kommt, denn wir wissen, dass er um Punkte fahren und uns gute Ergebnisse liefern kann. Wir werden jetzt schauen, wie wir uns auf den letzten sechs Rennen der Saison verbessern können.“

Wilairot sagte: „Zu erst einmal möchte ich mich bei Tony Fernandes, Mia Sharizman, Johan Stigefelt und AirAsia für dieses Geschenk bedanken, dass ich die Moto2-Saison bis zu Ende fahren darf. Auch danke ich CORE und PTR, die es mir erlaubt haben, diesen Job anzunehmen.“

„Ich fühle mich frisch und freue mich darauf, wieder in der Moto2 zu arbeiten, gerade mit dem AirAsia Caterham Moto Racing Team. Ich bin in Jerez dieses Jahr schon ein Rennen für sie gefahren und hatte richtig Spaß. Alle im Team arbeiten hart und haben mir mit allem geholfen. Es ist eine große Familie.“

„Ich hoffe, dass ich ihnen diese Chance mit einem guten Job und positiven Resultaten zurückzahlen kann. In Jerez haben wir gut zusammengearbeitet und nützliche Daten über die Caterham Suter gesammelt. Ich glaube, dass wir darauf aufbauen können. Mein Ziel sind Punkte und die Top 15. Ich werde das Gas aufreißen und versuchen, an die Top-Jungs ran zu kommen.“

Tags:
Moto2, 2014, GP TIM DI SAN MARINO E DELLA RIVIERA DI RIMINI

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›