Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Kallio bleibt zu Beginn des letzten Meisterschaftsdrittels erster Rabat-Verfolger

Kallio bleibt zu Beginn des letzten Meisterschaftsdrittels erster Rabat-Verfolger

Mit noch sechs ausstehenden Rennen der Moto2™ Weltmeisterschaft 2014 bleibt hinter dem Meisterschaftsführenden Tito Rabat sein Teamkollege Mika Kallio der gefährlichste Gegner an der Spitze der Gesamtwertung.

Am 12. Rennwochenende in Silverstone lieferte sich das Marc VDS Racing Team Duo einen harten Kampf bis ins Ziel. Rabat war im Vorteil und holte seinen sechsten Sieg der Saison, um seinen Vorsprung in der Gesamtwertung vor Misano auf 17 Punkte zu vergrößern. Sein finnischer Kollege folgte nur 0.063 Sekunden hinter ihm im Ziel.

Im letzten Jahr landete Rabat auf der italienischen Strecke als Dritter auf dem Podium. Kallio lag nur an neunter Position. In dieser Saison hat Kallio allerdings ein viel besseres Jahr. Er feierte 2014 schon acht Podestplätze. Im letzten Jahr lag er zur gleichen Zeit bei nur Vier.

Kallio stand in den letzten fünf Rennen auf dem Treppchen und ist in so guter Form, den Druck auf seinen talentierten Teamkollegen auch für den Rest der Saison aufrecht zu erhalten.

Hinter dem dominanten Spitzenduo lag Maverick Viñales (Paginas Amarillas HP 40) in Silverstone und in der Gesamtwertung. Der Rookie beeindruckte mit einem weiteren dritten Platz. In Misano wird er auf die Jagd nach seinem fünften Moto2™ Podest gehen.

Dominique Aegerter (Technomag carXpert) geriet in Silverstone an das Hinterrad von Viñales' Bike. Der normalerweise konstante schweizer Pilot beendete den britischen Grand Prix auf einem außergewöhnlichen 21. Rang. Nun wird er beim Gran Premi TIM di San Marino della Riviera di Rimini mit einem Podestplatz zurückschlagen wollen.

Unglücklicherweise wird NGM Forward Racing Fahrer Simone Corsi das Rennen vor seinen italienischen Fans verpassen, nachdem er sich einer Operation an einem offenen Bruch der Elle und einer beschädigten Handgelenkssehne aufgrund eines Sturzes in Silverstone unterziehen musste. Corsi wird zwischenzeitlich vom 21-jährigen Franzosen Florian Marino im Forward Team ersetzt.

Währenddessen wird Federico Caricasulo für den verletzten Tetsuta Nagashima im Teluru Team JiR Webike Team einspringen. Der Japaner brach sich in FT3 des britischen Grand Prix das rechte Schien- und Wadenbein, kugelte sich die rechte Schulter aus und brach sich einen Hüftknochen.

Nicolas Terol (Mapfre Aspar Team Moto2) wird in Misano zurückkehren, nachdem er das Rennwochenende in England aufgrund von Muskelproblemen auslassen musste.

Für die letzten sechs Rennen des Jahres wird ein weiteres bekanntes Gesicht in die mittlere Kategorie zurückkehren: AirAsia Caterham Moto Racing gab bekannt, dass Ratthapark Wilairot in Misano ins Team kommen wird. Wilairot wird Josh Herrin für den Rest der Saison 2014 auf der Caterham Suter ersetzen.

 

Tags:
Moto2, 2014

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›