Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Ducati und Avintia Racing spannen zusammen

Ducati und Avintia Racing spannen zusammen

Avintia Racing wird in den nächsten zwei Jahren in der MotoGP™ mit Ducati-Motorrädern antreten. Dies wurde am Freitag in Misano bekannt gegeben.

Bei einer Präsentation im Rahmen des Gran Premio TIM di San Marino e della Riviera di Rimini hat der Ducati Corse General Manager Luigi Dall’Igna bekannt gegeben, dass Avintia 2015 zwei Open-Klasse Ducati Desmosedici GP14 Maschinen einsetzen wird. 2016 werden es dann zwei GP15-Bikes werden, die mit der Standard-ECU der Königsklasse ausgerüstet sein werden.

„Wir haben mit Avintia einen Vertrag über zwei Jahre geschlossen und ich denke, dass dieser Vertrag für uns sehr wichtig ist, denn er bedeutet, dass wir nächstes Jahr Motorräder mit der Open-Software am Start stehen haben werden“, so Dall’Igna. „Das ist wirklich wichtig, denn in meinen Augen wird das die Zukunft der MotoGP-Software. Das Ziel von Avintia und Ducati wird es sein, die Open-Klasse zu gewinnen.“

Antonio Martin, Avintia Racing CEO, sagte, dass seine Mannschaft als bald als möglich mit den Ducati-Maschinen beginnen wolle. „Prinzipiell zählt unser Abkommen auf zwei Jahre, 2015 und 2016“, sagte er. „Wir werden versuchen, Hector (Barbera) so schnell als möglich auf die Maschine mit der Open-Software zu setzen, wir wissen jetzt aber noch nicht, ob das schon in Aragon oder erst bei den Übersee-Rennen der Fall sein wird. Wir werden noch einen Test einlegen und dann abhängig vom Ausgang das Bike in Aragon oder beim ersten Asien-Rennen (Japan) einsetzen.“

Tags:
MotoGP, 2014, GP TIM DI SAN MARINO E DELLA RIVIERA DI RIMINI, Avintia Racing

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›