Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Pedrosa mit Rang drei zum neunten Podest der Saison

Pedrosa mit Rang drei zum neunten Podest der Saison

Beim Gran Premio TIM di San Marino e della Riviera di Rimini konnte sich Repsol Honda Pilot Dani Pedrosa als Dritter noch ein Podest sichern.

Repsol Honda Pilot Dani Pedrosa war vom fünften Startplatz aus nur schlecht weggekommen und brauchte einige Zeit, um an den Ducatis von Andrea Iannone (Pramac Racing) und Andrea Dovizioso (Ducati Team) vorbei zu kommen. Damit waren wie die Top Drei vorn weg.

Der Honda-Pilot kam schließlich an den beiden Ducatis vorbei, fand aber dennoch kaum einen Rhythmus, das Movistar Yamaha MotoGP Duo aus Valentino Rossi und Jorge Lorenzo konnte er nicht mehr angreifen. Pedrosa konnte außerdem auch Dovizioso nicht richtig abschütteln und musste sich der Angriffe des Italieners erwehren.

Am Ende sah Pedrosa das Ziel 4,276 Sekunden hinter Rossi. Pedrosa hat jetzt 215 Punkte auf dem Konto und liegt nur noch einen Zähler vor dem Italiener.

„Das war heute insgesamt nicht das beste Rennen, schon von der ersten Kurve an“, grübelte er. „Ich bin nicht gut gestartet, gerade in den ersten beiden Kurven. Dann hat es eine Weile gedauert, ehe ich an den Ducatis vorbei war. Die sind in den ersten Runden immer schnell.“

„Aber auch als ich dann dort war, hatte ich auf dieser Strecke kein gutes Gefühl“, fuhr er fort. „Ich bin viel gerutscht, vorn wie hinten. Es war heute nicht einfach. Ich habe aber trotzdem mein bestes gegeben. Dann hat Dovizioso nicht locker gelassen, daher habe ich versucht, das Podest noch zu sichern. Wir haben dieses Wochenende gesehen, dass die Yamahas stärker waren. Aber wir konzentrieren uns jetzt auf das nächste Rennen und haben dort dann hoffentlich wieder ein besseres Gefühl für das Motorrad.“

Tags:
MotoGP, 2014, GP TIM DI SAN MARINO E DELLA RIVIERA DI RIMINI, Dani Pedrosa, Repsol Honda Team

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›