Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Die Geschichte des GP-Racings in Aragon

Die Geschichte des GP-Racings in Aragon

Der Gran Premio Movistar de Aragon 2014 wird der fünfte Auftritt der Motorrad-Weltmeisterschaft im MotorLand Aragon. Die Geschichte des Rennsportes reicht in dieser Region aber viel weiter zurück.

lns:o="urn:schemas-microsoft-com:office:office" xmlns:w="urn:schemas-microsoft-com:office:word" xmlns:m="http://schemas.microsoft.com/office/2004/12/omml" xmlns="http://www.w3.org/TR/REC-html40">

Der MotorLand ist eine ultramoderne Anlage, die Wurzeln liegen hier im Straßenrennsport in Alcañiz unweit der Anlage. Dort fanden ab den 1960ern bis 2003 Rennen statt. Nachdem die Sicherheitsbedenken immer größer wurden, wurde eine Anlage direkt für den Motorsport in Erwägung gezogen und schließlich auch gebaut.

Zur Feier des Aragon-Wochenendes besucht die MotoGP auch die alte Rennstrecke „Guadalop“ in der Innenstatdt von Alcañiz. Die Strecke feiert 2015 ihren 50. Geburtstag. Jorge Lorenzo (Movistar Yamaha MotoGP), MotoGP™-Weltmeister 2010 und 2012, wird dort auf der 3,9 Kilometer langen Strecke eine Demo-Runde fahren.

Dann aber werden sich alle Augen auf die neue Rennsportanlage richten, wo der 14. Lauf der Saison stattfinden wird. Zum fünften Mal findet ein Grand Prix auf dem MotorLand Aragon statt. Die wichtigsten Zahlen und Statistiken zum GP-Racing auf dieser Piste:

- Der erste Grand Prix von Aragon fand 2010 statt. Die Piste wurde zum sechsten Circuit in Spanien, die einen GP ausgetragen hat. Die anderen spanischen Pisten sind: Jerez, Catalunya, Jarama, Montjuich und Valencia

- Casey Stoner gewann 2010 den ersten Aragon-Lauf der MotoGP auf Ducati. In allen folgenden Jahren gewann ein Honda-Pilot

- Aragon ist eine von nur drei Pisten der letzten vier Jahre – zusammen mit dem Sachsenring und Indianapolis – auf der Yamaha in jenem Zeitraum noch keinen Sieg feiern konnte

- 2012 und 2013 wurden beim Aragon Grand Prix die Rennen aller drei Klassen von Spaniern gewonnen. Der letzte Nicht-Spanier, der dort gewann, war Casey Stoner bei seinem MotoGP-Sieg 2011. Der einzige Nicht-Spanier neben Stoner (der 2010 und 2011 die MotoGP dort gewann), der in Aragon siegte, ist Andrea Iannone. Er gewann 2010 die Moto2™

- Letztes Jahr starteten die Sieger in allen drei Klassen von der Pole Position

Tags:
MotoGP, 2014, GRAN PREMIO MOVISTAR DE ARAGÓN

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›