Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Repsol Honda Duo dominiert Qualifying in Aragon

Repsol Honda Duo dominiert Qualifying in Aragon

Marc Marquez und Dani Pedrosa kämpften im Qualifying zum Gran Premio Movistar de Aragon gegeneinander um die Pole Position. Marquez sicherte sich die Spitze.

Das Repsol Honda Duo hatte das ganze Wochenende lang einen starken Vorteil gegenüber den Yamaha-Maschinen, dafür kämpften aber die Ducati-Piloten Andrea Dovizioso (Ducati Team) und Andrea Iannone (Pramac Racing) an der Spitze.

In Q2 durchbrach Marquez seinen eigenen Rundenrekord auf seiner ersten fliegenden Runde, womit er komfortabel vor dem Rest des Feldes lag. Marquez selbst dachte, dass diese Zeit ausreichen würde, aber Teamkollege Pedrosa fuhr eine unglaubliche Runde und sicherte sich die provisorische Pole.

Die Fahrer kamen zurück zur Box und wechselten auf ihr zweites Set Reifen. Marquez fuhr schnell wieder auf die Strecke und pushte hart, um eine weitere rekordbrechende Runde in den Asphalt zu brennen. Am Ende stand er mit einer Runde von 1:47.187 Minuten und damit deutlichen 0.362 Sekunden vor Pedrosa.

Dovizioso war auf einer schnellen Runde, stürzte aber mit seiner Ducati GP14.2. So konnte sich Pedrosa den zweiten Startplatz mit einer 1:47.549 vor Iannone sichern und lag ebenso unter dem vorherigen Rundenrekord.

"Das Qualifying lief sehr gut. Wir hatten auch weiterhin die gute Form dieses Wochenendes. Wir haben uns stark auf unsere Arbeit an unserer Renn-Pace konzentriert, schauten weniger auf das Setting für eine einzelne Runde und versuchten einfach eine starke Pace zu finden", sagte Marquez.

Er ergänzte: "Das gab mir viel Vertrauen, aber das Wetter scheint unsicher zu sein und die Reifenwahl wird hart. Die Wahl der Reifen ist noch etwas schwieriger, wenn es kalt ist. Die Temperaturen heute waren perfekt, hoffentlich ist es morgen im Rennen trocken, denn das ist besser für die Fans."

Pedrosa kommentierte: "Heute hatte ich eine gute Qualifying-Session. In anderen Rennen hatten wir Schwierigkeiten, weil wir nicht vorne gestartet sind, aber heute haben wir eine gute Runde hinbekommen. Ich denke, die Trainingssessions liefen genauso gut für uns und morgen im Rennen werden wir so konkurrenzfähig wie möglich sein."

Tags:
MotoGP, 2014, GRAN PREMIO MOVISTAR DE ARAGÓN, Marc Marquez, Dani Pedrosa, Repsol Honda Team

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›