Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Aspar verpflichtet Rookies Cup Champion Martin

Aspar verpflichtet Rookies Cup Champion Martin

Das Aspar Team hat den Red Bull MotoGP Rookies Cup Champion 2014, Jorge Martin, für die kommende Saison in der Moto3™ Weltmeisterschaft unter Vertrag genommen.

Jorge Martin hatte sich bereits 2013 den Vize-Titel im Red Bull MotoGP Rookies Cup gesichert und dieses Jahr die Nachwuchsserie dominiert. Der 16-jährige Spanier aus San Sebastian de los Reyes, Madrid, wird in die Weltmeisterschaft aufsteigen und in einem der renommiertesten Teams der Moto3-Klasse an den Start gehen.

Das Aspar Team wird ab nächstem Jahr außerdem das offizielle Werksteam des indischen Herstellers Mahindra.

Juanfran Guevara wurde derweil ebenfalls für eine weitere Saison beim Team aus der Nähe von Valencia bestätigt.

Das Aspar Team erhofft sich aus der Zusammenarbeit mit Mahindra viel, daher wird man sich auch voll auf die Moto3 konzentrieren und das Moto2™-Projekt einstweilen einstellen.

Jorge Martinez 'Aspar', Team Manager, sagte: „Zunächst möchte ich Jorge zu seinem Titel im Rookies Cup gratulieren. Das gesamte Projekt mit Mahindra ist für uns alle mehr als spannend. Jorge ist unzweifelhaft ein Fahrer, der sich unser aller Respekt verdient hat, er fährt gut und verdient eine Chance, darum los geht’s. In der Zukunft hoffe ich, dass er der Star in großen Rennen sein wird. Er ist entschlossen, die Dinge alle richtig anzugehen.“

„Ich mag ihn, denn er ist ein Kämpfer, der lernen will und versucht immer, sich zu verbessern. Ich habe mit ihm gesprochen und schon ein paar Aspekte genannt, die wir mit ihm gern machen und verbessern würden. Das wichtigste aber ist, da er so jung ist, seine Vision und seinen willen Risiken einzugehen und zu wachsen weiter zu gehen. Er ist jung und es ist die perfekte Zeit für ihn, alles aufzusaugen, was um ihn herum passiert – im Training und Rennen.“

Martin sagte: „Das ist eine große Chance, ich hoffe, dass ich weiter Spaß habe und von meinem Sprung in die Weltmeisterschaft viel lerne. Zuletzt konnte ich nicht richtig schlafen, denn ich bin so aufgeregt und wollte gleich mit meiner Arbeit beim Aspar Team anfangen. Ich bin überzeugt davon, dass ich in ein sehr enges und gutes Team komme. Für mich gehören sie zu den besten der Weltmeisterschaft und sie waren immer ein Top-Team. Ich hoffe, dass ich diese Chance nutzen kann.“

„Jorge hat mir gesagt, dass er hofft, dass ich jeden Moment genieße und ich will versuchen alles zu lernen, was ich nur kann. Das wichtige ist, dass ich als Fahrer weiter wachse. Von außen sieht die Moto3-Klasse sehr schwer aus, aber ich denke, dass ich ein starker Fahrer bin und ich hoffe mich so schnell es geht anpassen zu können.“

Tags:
Moto3, 2014, GRAN PREMIO MOVISTAR DE ARAGÓN, Mapfre Aspar Team Moto3

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›