Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Eugene Laverty fährt 2015 für das DRIVE M7 Aspar Team

Eugene Laverty fährt 2015 für das DRIVE M7 Aspar Team

Die Saison 2014 steckt noch in der heißen Phase da bereitet das DRIVE M7 Aspar Team bereits alles für 2015 vor. Für das nächstjährige MotoGP™ Projekt wurde nun Eugene Laverty bestätigt.

Eugene Laverty fährt derzeit in der Superbike Weltmeisterschaft und begann seine internationale Karriere 2007 und 2008 in der 250ccm-Klasse des Grand Prix. Er stammt aus Toomebridge in Nord-Irland und war zwei Mal Supersport-Vizeweltmeister (2009 und 2010), letztes Jahr holte er den Vize-Titel in der Superbike-Klasse. In sechs Jahren im Seriennahen Rennsport hat der 28-Jährige Maschinen vieler verschiedener Hersteller gefahren und auf allen gewonnen.

Das DRIVE M7 Aspar Team sieht Laverty als einen begnadeten Rennfahrer an, der das Potenzial für weitere Steigerungen mit sich bringt. Die Mannschaft freut sich, ihm nächste Saison die Chance auf eine Honda in der MotoGP zu bieten.

Diese Woche hat das Aspar Team bestätigt, dass man Ende Jahres der Moto2™-Klasse den Rücken kehren und sich 2015 mehr um den Einsatz in der Moto3™-Klasse kümmern wird. Dort werden Juanfran Guevara und der frisch gebackene Red Bull MotoGP Rookies Cup Champion 2014, Jorge Martin, auf Mahindra-Maschinen sitzen. Ein dritter Fahrer ist noch im Gespräch.

„Mit Eugene Laverty standen wir schon letztes Jahr in Kontakt“, so Team Manager Jorge Martinez. „Wir haben versucht, ihn unter Vertag zu nehmen und auch wenn das damals nicht zu Stande kam, ist er ein Fahrer, an dem wir schon lange interessiert sind. Ich denke, dass er viel Potenzial hat, er hat einige unglaubliche Rennen in der Supersport und bei den Superbikes gezeigt, er hat mit vielen verschiedenen Herstellern viele Siege und Rekorde gesammelt. Das sagt über seine Fähigkeit, sich anzupassen, schon sehr viel aus.“

„Vielleicht hat er nicht das Glück gehabt, welches du immer brauchst, um einen WM-Titel zu gewinnen, aber ich bin mir sicher, dass er im DRIVE M7 Aspar Team 100 Prozent geben wird“, so Martinez weiter. „Ich bin mir sicher, dass er sich als Fahrer weiterentwickeln und dass er viel in dieses Team einbringen wird. Er ist bereit, den nächsten Schritt in die MotoGP zu machen. Nächstes Jahr bekommen wir eine neue, noch konkurrenzfähigere Honda und ich habe viel Hoffnung in unser MotoGP-Projekt investiert. Ich bin mir sicher, dass wir zusammen große Ergebnisse werden feiern können.“

„Wir wollen Sieg-Projekte und Spannende-Projekte“, sagte Martinez weiter über die Saison 2015. „Wir hatten ein kompliziertes und schwieriges Jahr und wollen uns nun mehr auf unser Moto3-Projekt mit Mahindra konzentrieren und im MotoGP-Team 100 Prozent geben.“

Eugene Laverty sagte: „Ich freue mich auf diese neue Challenge. Mein größter Wunsch war es, MotoGP zu fahren und das wird endlich wahr, dank dem DRIVE M7 Aspar Team. Ich musste darauf eine ganze Weile warten, aber endlich habe ich die Chance und mein Traum wird war. Ich habe das letzte Mal, als ich im MotoGP-Fahrerlager war, viel gelernt, aber ich war damals noch sehr jung und ich hatte nicht das richtige Material zum Erfolg.“

„Jetzt komme ich in der Top-Klasse zurück und habe ein konkurrenzfähiges Motorrad in einem erfahrenen Team“, so Laverty weiter. „Ich musste geduldig sein, aber jetzt bin ich bereit dafür. Seit ich in die Superbikes aufgestiegen bin, musste ich mich auf viele verschiedene Motorräder einstellen und ich habe auf allen gewonnen, was mir eine gute Erfahrung gebracht hat. Ich schätze, dass das bei meinem Klassen-Wechsel ein Vorteil sein kann. Einer der Hauptgrund, warum ich bei DRIVE M7 Aspar unterschrieben habe, sind Jorge und Gino (Borsoi), die absolut professionell sind und eine große Erfahrung in der besten Meisterschaft der Welt haben. Ich bin mir sicher, dass ich viel von ihnen lernen kann.“

Tags:
MotoGP, 2014

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›