Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Rivalen über Márquez’ Titelchancen

Rivalen über Márquez’ Titelchancen

Marc Márquez hat dieses Wochenende beim Grand Prix von Motegi den ersten Matchball auf den MotoGP™-Titel 2014. Seine Rivalen Valentino Rossi und Jorge Lorenzo haben dabei erklärt, wie der junge Repsol Honda Pilot die Situation angehen wird und soll.

Weltmeister Marc Márquez hat bei noch vier ausstehenden Rennen 75 Punkte Vorsprung. Wenn er am Sonntag seinen Teamkollegen Dani Pedrosa schlägt und nicht weniger als drei Punkte auf Valentino Rossi und nicht mehr als 15 Punkte auf Jorge Lorenzo verliert, wird er seinen Königsklasse-Titel verteidigen.

In der Pressekonferenz vom Donnerstag hat Márquez in Motegi gesagt, dass er nicht nervös ist. Er könnte den Titel beim Heimrennen von Honda klar machen, will aber den 15. Lauf der Saison wie ein normales Rennwochenende angehen.

Rossi sagte dazu: „Ich denke, dass es so richtig ist, denn er hat seit Saisonbeginn einen großen Vorsprung aufgebaut und jetzt kann er es sich leisten, immer mit 100 Prozent zu fahren. Das nimmt aus dem anderen Teil den Druck heraus. Wir haben noch vier Rennen und Marc will den Titel so schnell es geht gewinnen, aber es ist noch nicht das Finale. Es ist nur der erste Matchball.“

Der italienische Movistar Yamaha MotoGP Pilot sagte weiter: „Für mich und für uns drei (Rossi, Lorenzo und Pedrosa) zählt es nur, vor ihm anzukommen. Wir wissen, dass wenn wir am Sonntag hinter ihm ankommen, die WM vorbei ist. Wir wollen die aber ein weiteres Wochenende ‚offen’ halten.“

Rossis Teamkollege Lorenzo sagte: „Wenn ich er wäre wüsste ich nicht, wie ich es machen würde, denn ich glaube dass ich in den Punkten noch nie so einen großen Vorsprung hatte. Aber ich habe immer versucht, gleich zu fahren. Ich versuche am Limit zu fahren, aber nicht darüber. Aber klar, wenn du so einen großen Punktvorsprung hast, hast du weniger Druck, als wenn du mit 10 oder 15 Punkten vorn bis. Ich glaube daher nicht, dass er nervös sein wird.“

Tags:
MotoGP, 2014, MOTUL GRAND PRIX OF JAPAN, Valentino Rossi, Marc Marquez, Jorge Lorenzo, Movistar Yamaha MotoGP, Repsol Honda Team

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›