Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Rossi gratuliert Márquez zum WM-Titel

Rossi gratuliert Márquez zum WM-Titel

Movistar Yamaha MotoGP Pilot Valentino Rossi hat beim Motul Grand Prix von Japan hart gekämpft, um die Meisterschaft noch offen zu halten. Am Ende wurde er Dritter.

Der neunfache Weltmeister Valentino Rossi war aus der ersten Startreihe perfekt gestartet und führte das Feld durch die ersten Kurven. Der Italiener konnte seine Führung sogar etwas ausbauen und lag vier Runden lang an der Spitze.

In der fünften Runde aber ging Jorge Lorenzo (Movistar Yamaha MotoGP) an Rossi vorbei und enteilte dem Feld. Der Italiener konzentrierte sich dann darauf, sich vor Marc Márquez (Repsol Honda) und damit die WM offen zu halten, wenigstens noch für ein weiteres Rennen.

Gegen Halbzeit kämpfte das Duo um Platz zwei, Márquez behielt in der 16. Runde dann die Oberhand. Dann kam auch noch Dani Pedrosa (Repsol Honda) verdächtig nahe an Rossi heran, doch der Italiener konnte am Ende noch mal eine Schippe nachlegen.

Rossi sah das Ziel eine halbe Sekunde vor Pedrosa und hat in der Gesamtwertung in Punkten mit dem Spanier auf Platz zwei gleichgezogen.

„Ich hatte eine kleine Chance die Meisterschafts-Party noch offen zu halten, ich wollte das wenigstens um ein Rennen verschieben“, so der Italiener nach dem Rennen. „Marcs Vorsprung war gigantisch, aber vielleicht hätten wir es trotzdem offen halten können. Ich habe alles gegeben, gerade am Ende mit Pedrosa hinter mir. Ich hatte eine gute Pace, aber Márquez hatte noch eine kleines Extra mehr, darum war das unmöglich. Ich denke, dass das Rennen auf einem viel höheren Level war, als die ganzen anderen in dieser Saison, darum bin ich zufrieden, wie wir gefahren sind. Wir waren die ganze Zeit auf Rundenrekord-Pace und keiner hat einen Fehler gemacht.“

„Es geht nicht mehr um die Weltmeisterschaft, aber der Kampf um Rang zwei wird auf einem sehr hohen Level sein. Ich, Dani und Jorge sind alle sehr stark und unsere Teams arbeiten alle an der Spitze. Jorge ist in einer großartigen Form und ich mache mir wegen ihm wirklich Sorgen! Unser Ziel ist es, wieder zu gewinnen. Ich denke, dass Marc den Titel verdient. Er hat viele Rennen gewonnen und in vielen unterschiedlichen Bedingungen. Er macht keine Fehler und er hat sein Level verbessert, darum Gratulation an ihn“, schloss der Italiener seine Ausführungen ab.

Tags:
MotoGP, 2014, MOTUL GRAND PRIX OF JAPAN, Valentino Rossi, Movistar Yamaha MotoGP

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›