Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Alex Márquez setzt sich vor Australien-Lauf von Miller ab

Alex Márquez setzt sich vor Australien-Lauf von Miller ab

Alex Márquez hat auch vor dem Tissot Australian Grand Prix die WM-Führung der Moto3™ inne, die er vor zwei Wochen beim Aragon Grand Prix vom Australier Jack Miller übernommen hat.

Mit seinem Motegi-Sieg vom Sonntag konnte der Spanier Alex Márquez seine Führung in der Weltmeisterschaft auf Red Bull KTM Ajo Pilot Jack Miller auf 25 Punkte ausbauen. Der Australier liegt nach wie vor auf Rang zwei.

Miller aus Queensland ist vor seinem Heim-GP immer noch Titelanwärter, hat in Motegi aber nach einer Berührung in der letzten Runde mit Danny Kent (Red Bull Husqvarna Ajo) an Boden verloren. Das Duo hatte um den Sieg gekämpft, sah dann das Ziel aber nur auf den Rängen fünf und sechs. Millers beste GP-Platzierung auf heimischen Boden ist bislang der fünfte Platz aus dem letzten Jahr, damals auf einer FTR Honda.

Márquez’ Estrella Galicia 0,0 Teamkollege Alex Rins hat vor einem Jahr in Australien gewonnen und liegt derzeit auf Rang drei der WM-Tabelle. Beim Japan Grand Prix büßte Rins kräftig ein: Nachdem er früh im Rennen einen Fehler machte, musste er sich von hinten durch das Feld kämpfen und nahm nur Rang zehn mit. Er verliert auf seinen Teamkollegen Márquez mittlerweile 37 Punkte.

Romano Fenati (SKY Racing Team VR46) und Efren Vazquez (SaxoPrint-RTG) sind vor Phillip Island auf Rang vier punktgleich. Vazquez holte in Motegi Platz zwei, Fenati wurde Siebter. Beide haben noch rechnerische Chancen auf den Titel.

Alexis Masbou (Ongetta-Rivacold), Isaac Viñales (Calvo Team), Enea Bastianini (Junior Team GO&FUN Moto3), Danny Kent (Red Bull Husqvarna Ajo) und Brad Binder (Ambrogio Racing) liegen in den Top Ten und wollen alle noch Platzierungen gut machen.

Tags:
Moto3, 2014, TISSOT AUSTRALIAN GRAND PRIX

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›