Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Repsol Honda Team im Höhenflug nach Australien

Repsol Honda Team im Höhenflug nach Australien

Wenig Pause nach der erfolgreichen Titelverteidigung von Marc Márquez in Motegi – Heimstrecke von Honda: Für das Repsol Honda Team geht es direkt zum 16. Saisonlauf der Weltmeisterschaft nach Australien.

Marc Márquez ist in Japan zum jüngsten Weltmeister der Königsklasse geworden, der zwei Titel hintereinander einfahren konnte. Jetzt richten sich daher alle Augen auf den Kampf um den Vize-Titel. Dani Pedrosa und Valentino Rossi haben punktgleich 230 Zähler auf dem Konto, Jorge Lorenzo liegt nur deren drei zurück, bei 227 Zählern. In den letzten drei Rennen der Saison 2014 wird es daher noch einmal hoch her gehen.

Beide Repsol Honda Piloten hatten in den zurückliegenden Jahren ganz unterschiedliche Erfolge auf Phillip Island. Pedrosa feierte 2005 in der Klasse bis 250ccm seinen einzigen Sieg dort, letztes Jahr wurde er in der MotoGP™ Zweiter, 2009 Dritter. Márquez gewann 2010 den 125ccm-Lauf, war 2011 und 2012 in der Moto2™ Zweiter und will die schwarze Flagge und Disqualifikation im letztjährigen MotoGP™-Rennen vergessen machen.

Der neue MotoGP Weltmeister 2014 sagte: „Was wir vor ein paar Tagen in Japan erreicht haben sickert noch immer ein. In meinen ersten beiden Jahren Weltmeister zu werden ist ein wahrer Traum und ich muss all meiner Familie, meinem Team, Honda und Repsol für all ihre Überzeugung und Entschlossenheit danken. Jetzt können wir etwas relaxen, wenn auch nicht allzu viel.“

„Ich will immer noch Rennen gewinnen und die Saison auf einem Hoch abschließen. Phillip Island war letztes Jahr ein Albtraum für mich, da habe ich noch eine Rechnung offen! Ich mag die Strecke, die macht sehr viel Spaß. Ich hoffe, dass das Wetter schön wird, sodass wir am Wochenende auch Spaß haben werden.“

Teamkollege Pedrosa sagte: „Das Rennen war ein wenig frustrierend, darum schaue ich nach vorn nach Phillip Island, um das abzuhaken. Wir haben hier dieses Jahr schon getestet, aber wir müssen abwarten, wie die Bedingungen jetzt, ein paar Monate später, sein werden. Das Ziel ist natürlich der zweite Platz in der Meisterschaft und ich werde 100 Prozent geben, um das zu schaffen. Die Strecke ist spannend zu fahren und die Rennen machen immer Spaß, hoffen wir daher, dass wir nicht die gleichen Probleme wie 2013 haben werden.“

Tags:
MotoGP, 2014, TISSOT AUSTRALIAN GRAND PRIX, Marc Marquez, Dani Pedrosa, Repsol Honda Team

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›