Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Márquez nach Titel entspannt – aber mit Arbeit vor sich

Márquez nach Titel entspannt – aber mit Arbeit vor sich

Zwei Versuche, zwei Königsklasse WM-Titel: Marc Márquez hat schon am Donnerstag bei seiner Ankunft auf Phillip Island klar gestellt, wie er den Rest der Saison angehen wird.

Der jüngste Doppel-Weltmeister der MotoGP™ aller Zeiten, Marc Márquez, sagte: „Die Meisterschaft ist erledigt, aber noch nicht zu Ende, wir können es jetzt genießen, müssen aber noch sehr konzentriert bleiben. Alle Fahrer sind konkurrenzfähig, aber wir wollen noch immer Rennen gewinnen. Die Motivation dazu ist da. Da kämpfen einige Fahrer um den zweiten Gesamtrang, daher ist für uns die beste Option zu gewinnen und uns dort raus zu halten. Niemand will Vierter werden, es wird ein schöner Kampf für sie.“

In Motegi hatte Márquez allem Druck Stand gehalten und sich den Titel beim Heimrennen von Honda gesichert. „Ich hatte das ganze Jahr viel Druck, gerade im ersten Teil, und das wurde immer mehr. Alle haben darauf gewartet, dass ich einen Fehler mache. Nach zwei Fehlern wusste ich, dass das nicht das Ende der Welt ist, aber ich wollte einfach keinen Dritten machen. Ich wusste auch, dass es Honda sehr wichtig war, zu Hause zu gewinnen.“

Márquez gab auch zu Protokoll, dass die Vorbereitungen auf 2015 mehr als im Plan liegen – wie bei Honda nicht anders gewöhnt. Im letzten Saisonteil wird er bereits neue Teile ausprobieren. „Mit Honda können wir diese letzten Rennen nutzen, um ein paar kleine Sachen für nächstes Jahr zu probieren. Diese letzten Rennen sind sehr wichtig für Honda und wir haben die Möglichkeit, ein paar besondere Dinge zu probieren, ohne Druck zu haben. Wir können schon ein wenig auf nächstes Jahr blicken. Ich glaube nicht, dass wir das nächstjährige Motorrad in Valencia fahren werden, wir werden nur eine Sache für die nächsten Rennen probieren. Es ist für die HRC sehr teuer den Motor in das neue Chassis zu transferieren und dann zurückzugehen. Ich werde ein paar kleinere Optionen probieren, wenn HRC uns die gibt. Ansonsten wird es das aktuelle Bike sein.“

Tags:
MotoGP, 2014, TISSOT AUSTRALIAN GRAND PRIX, Marc Marquez, Repsol Honda Team

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›