Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Kent wird Tagesschnellster, Miller gibt die Pace im Nachmittagstraining vor

Kent wird Tagesschnellster, Miller gibt die Pace im Nachmittagstraining vor

Während die Moto3™ Action am Freitag beim Tissot Australian Grand Prix endete, lag Jack Miller in FP2 an der Spitze, Efren Vazquez und Juanfran Guevara lagen ebenso unter den Top-3, aber Danny Kent war insgesamt der schnellste Fahrer am Freitag.

Millers Bestzeit am Nachmittag von 1:37.033 Minuten platzierte ihn 0.032 Sekunden vor Vazquez im zweiten Freien Training. Allerdings lag Red Bull Husqvarna Ajo Pilot Kent mit einer 1:36.906 aus FP1 an der Spitze der kombinierten Zeitenlisten.

Miller (Red Bull KTM Ajo) beendete den Tag als Gesamt-Zweiter, gefolgt von Vazquez (SaxoPrint-RTG), Guevara (Mapfre Aspar Team Moto3) und Brad Binder (Ambrogio Racing) in den Top-5.

Alex Marquez (Estrella Galicia 0,0), Jakub Kornfeil (Calvo Team), Niklas Ajo (Avant Tecno Husqvarna Ajo), Alex Rins (Estrella Galicia 0,0) und Isaac Viñales (Calvo Team) fanden sich allesamt in den Top-10 am Freitag wieder.

John McPhee (Saxoprint RTG) und Matteo Ferrari (San Carlo Team Italia) stürzten beide schon Früh in FP2 per Highsider. Gabriel Ramos (Kiefer Racing) und Alexis Masbou (Ongetta-Rivacold) flogen zur Mitte der Session ab.

Jules Danilo (Ambrogio Racing) stürzte ebenso und auch Karel Hanika (Red Bull KTM Ajo) beendete seine Session frühzeitig. Viñales stürzte in der letzten Runde.

Die kompletten Moto3 Ergebnisse vom Freitag auf Phillip Island gibt's hier.

 

Tags:
Moto3, 2014, TISSOT AUSTRALIAN GRAND PRIX, FP2

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›