Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Lorenzo an ereignisreichem Freitag in Australien trotz Sturz vorn

Lorenzo an ereignisreichem Freitag in Australien trotz Sturz vorn

In FP2 der MotoGP™ auf Phillip Island gab Jorge Lorenzo die Pace am ersten Tag des Tissot Australian Grand Prix trotz eines Sturzes vor. Während der Session stürzten viele Fahrer übers Vorderrad. Aleix Espargaro und Marc Marquez platzierten sich in den kombinierten Zeitenlisten hinter Lorenzo.

Movistar Yamaha MotoGP Pilot Lorenzo ist momentan der Spitzenfahrer der Königsklasse. Er beendete den Tag mit 0.147 Sekunden vor Espargaro trotz eines Sturzes spät in FP2 an der Spitze.

Der Schnellste am Morgen war Espargaro (NGM Forward Racing), der den Tag dank seiner Zeit in FP1 an zweiter Gesamtposition beendete.

An diesem Wochenende hat Marquez keinen Druck, nachdem er sich den Titel 2014 schon am Sonntag in Motegi sicherte, aber der Repsol Honda Star war der Fahrer, der in FP2 am dichtesten an Lorenzo herankam, obwohl er in den kombinierten Zeitenlisten noch hinter Espargaro auf Rang drei landete.

Iannone (Pramac Racing) lag 0.2 Sekunden hinter Lorenzo an vierter Position, musste am Nachmittag aber ebenso einen Sturz wegstecken.

Andrea Dovizioso (Ducati Team) und Valentino Rossi (Movistar Yamaha MotoGP) beendeten den Tag innerhalb der Top-6.

Cal Crutchlow (Ducati Team), Pol Espargaro (Monster Yamaha Tech3), Yonny Hernandez (Energy T.I. Pramac Racing) und Dani Pedrosa (Repsol Honda Team) komplettierten die Top-10 am Eröffnungstag.

Dovizioso (Ducati Team) stürzte schon früh in FP2 in Kurve 1, war frustriert, aber ok. Hiroshi Aoyama (Drive M7 Aspar) und Pol Espargaro flogen in ähnlichen Unfällen ebenso ab, beiden rutschte das Vorderrad weg.

Die kompletten Ergebnisse des MotoGP-Trainings von Phillip Island gibt's hier.

 

Tags:
MotoGP, 2014, TISSOT AUSTRALIAN GRAND PRIX, FP2, Jorge Lorenzo, Movistar Yamaha MotoGP

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›