Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Rossi holt 82. Sieg der Königsklasse in ereignisreichem Rennen

Rossi holt 82. Sieg der Königsklasse in ereignisreichem Rennen

Im MotoGP™ Rennen zum Tissot Australian Grand Prix holte sich Valentino Rossi seinen zweiten Sieg der Saison 2014. Jorge Lorenzo und Bradley Smith standen mit ihm auf dem Podium. Marc Marquez stürzte in einem ereignisreichen Rennen, während Dani Pedrosa nach einer Berührung von Andrea Iannone aufgeben musste.

Rossi (Movistar Yamaha MotoGP) startete sien 250. Rennen in der Königsklasse von Platz acht, profitierte 10 Runden vor Rennende von Marquez' Sturz und ging in Führung.

Rossi feierte in Australien den 108. Sieg seiner Karriere und den 82. in der besten Klasse des Grand-Prix-Rennsports. Dieses Ergebnis spiegelt zudem das erste komplette Yamaha-Podium seit Le Mans 2008 wider.

Sein Teamkollege Lorenzo holte sich den zweiten Platz, obwohl seine Pace gegen Ende stark nachließ. Cal Crutchlow stürzte vor ihm an zweiter Position liegend. Monster Yamaha Tech3 Pilot Smith sicherte sich sein erstes MotoGP-Podium, nachdem insgesamt neun Fahrer stürzten oder das Rennen mit anderen Problemen nicht beenden konnten.

Andrea Dovizioso (Ducati Team) fuhr als Vierter ins Ziel, Hector Barbera (Avintia Racing) holte den fünften Rang. In seinem 200. Grand-Prix-Rennen wurde Alvaro Bautista (GO&FUN Honda Gresini) noch Sechster vor seinem Teamkollegen Scott Redding.

Hiroshi Aoyama (Drive M7 Aspar), Alex de Angelis (NGM Forward Racing) und Nicky Hayden (Drive M7 Aspar) komplettierten die Top-10.

Ohne Druck und mit dem MotoGP™ Titel seit dem letzten Wochenende in Japan in der Tasche, feuerte Marquez zunächst an der Spitze davon und schien seinen 12. Sieg in diesem Jahr schon sicher zu haben, mit dem er mit Mick Doohans Rekord der meisten Siege in einer einzigen Saison aus 1997 gleichziehen würde. Aber Marquez' Rennen endete als ihm das Vorderrad beim Rausfahren aus Lukey Heights wegrutschte während er um vier Sekunden führte.

Karel Abraham (Cardion AB Motoracing) stürzte schon früh. Kurz danach kam Iannone (Pramac Racing) mit dem Hinterrad von Pedrosas Bike in Kontakt, was sein Rennen beendete. Auch Pedrosa fuhr danach in die Box, weil seine Maschine beschädigt war.

Stefan Bradl (LCR Honda MotoGP) fuhr in Aleix Espargaros Hinterrad und stürzte unverletzt. Espargaro (NGM Forward Racing) musste aufgrund von Schäden an seinem Bike ein paar Kurven spatter aufgeben. Broc Parks (Paul Bird Motorsport) fuhr zur Renmitte in die Box und gab frühzeitig auf.

Später rutschte Pol Espargaro (Monster Yamaha Tech 3) das Vorderrad in Kurve vier weg, nachdem er immer mehr auf Lorenzo aufgeholt hatte und kurz davor war, sein erstes MotoGP-Podium zu holen. Nur eine halbe Runde vor Rennende stürzte Crutchlow (Ducati Team) an Position zwei liegend.

Nach dem Rennen wurde Bradl mit einem Strafpunkt von der Rennleitung belegt, nachdem er mit Aleix Espargaro in Kurve 4 kollidiert war. Smith musste sich aufgrund eines Überholvorgangs unter gelber Flagge während des Marquez-Sturzes ebenso mit einem Strafpunkt abfinden. Die Kollision zwischen Iannone und Pedrosa wird in Sepang noch einmal untersucht, da Iannone nach seinem Sturz noch immer behandelt wird.

Die kompletten MotoGP Rennergebnisse aus Australien gibt's hier.

Tags:
MotoGP, 2014, TISSOT AUSTRALIAN GRAND PRIX, RAC

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›