Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Drückend-Heißes Sepang heißt MotoGP™ zum vorletzten Lauf willkommen

Drückend-Heißes Sepang heißt MotoGP™ zum vorletzten Lauf willkommen

MotoGP™ Weltmeister 2014 Marc Márquez, Valentino Rossi, Bradley Smith, Cal Crutchlow, Tito Rabat und Alex Marquez sprachen am Donnerstag bei der Pressekonferenz zum Shell Advance Malaysian Motorcycle Grand Prix mit der Presse.

Dieses Wochenende erhält Marc Márquez (Repsol Honda) eine weitere Chance auf seinen zwölften Saisonsieg. Damit könnte der Spanier mit dem Rekord von Mick Doohan von 1997 mit den meisten Siegen in einer Saison gleichziehen.

Sepang ist außerdem Márquez’ Chance, den Phillip Island Lauf vom letzten Sonntag abzuhaken. Dort war er in Führung liegend gestürzt.

„Es ist Zeit wieder an die Spitze zu kommen, ich habe seit Silverstone nicht mehr gewonnen“, so Márquez. „Wir werden am Sonntag bereit sein, um den Sieg zu kämpfen, wenn es trocken ist. Im Nassen müssen wir sehen. Es wird schwer, denn auf der Strecke hier haben alle von den Tests viel Erfahrung.“

„Ich habe in Australien versucht, ein anderes Rennen zu fahren, gleich stark anzufangen und mich abzusetzen“, fuhr er fort. „Ich dachte, dass es ohne Druck an der Zeit ist, das einmal zu probieren, aber es ist sich am Sonntag nicht ausgegangen. In jedem Falle erwarte ich, dass Vale, Jorge und Dani hier in Malaysia stark sein werden.“

Valentino Rossi vom Movistar Yamaha MotoGP Team kommt von seinem Phillip Island Sieg gestärkt nach Malaysia. „Für mich war es von Anfang an eine gute Saison“, sagte er. „Die letzten vier Rennen wurden von Yamaha gewonnen, es scheint also, dass wir näher an den Hondas dran sind und damit mehr kämpfen können.“

„Ich Mag Sepang, das ist eine meiner Lieblingsstrecken. Von der Hitze her ist es für die Fahrer das schwierigste Rennen überhaupt. Du bist körperlich am Limit und du musst fit sein und die Konzentration halten.“

Auch Monster Yamaha Tech 3 Pilot Bradley Smith zeigte sich nach seinem ersten Königsklasse-Podest vom letzten Wochenende wohl gelaunt. „Es war eine tolle Woche für mich, ich habe endlich einen meiner Träume und eines meiner Ziele, welche ich in der MotoGP hatte, erreicht. Aber jetzt müssen wir nach vorn schauen und uns auf dieses Wochenende in Sepang konzentrieren.“

„Ich mag diese Strecke und letztes Jahr hatte ich ein halbwegs anständiges Ergebnis hier. In der Gesamtwertung bin ich an den Top Sechs dran, dafür werde ich pushen. Das Ziel ist realistisch.“

Für Cal Crutchlow stehen seine letzten zwei Rennen im Ducati Team an. Nach seinem Sturz kurz vor dem Ziel zum Australien Grand Prix, will der Brite einfach nur zurück auf die Piste. „Ich glaube, dass wir die Saison noch herumreißen konnten, aber in den letzten zwei Rennen bin ich nicht ins Ziel gekommen“, sagte er. „Du musst ein Rennen zu Ende fahren. This is Racing, this is life, so ist das Leben. Wir hatten hier in Sepang zu Beginn des Jahres keinen schlechten Test und können hoffentlich stark in das Wochenende starten.“

Esteve Rabat (Marc VDS Racing Team) hat dieses Wochenende in Malaysia den nächsten Matchball auf den Moto2™ WM-Titel. Der Spanier zeigte sich vor dem 17. Saisonlauf entschlossen und konzentriert. „Das ist die zweite Chance, aber ich werde mich auf das Rennen konzentrieren“, sagte er. „Wir brauchen ein gutes Training und dann im Rennen, wenn der Moment der Wahrheit gekommen ist, müssen wir es wie in den Trainings halten. Letztes Jahr war hier unglaublich und ich habe einen richtig guten Job gemacht. Ich kenne die Strecke, wir haben eine Abstimmung vom letzten Jahr, mal schauen!“

Auch Alex Márquez (Estrella Galicia 0,0) könnte dieses Wochenende Weltmeister werden, wenngleich sich der Australier Jack Miller mit seinem Triumph beim Heimrennen wieder intensiver in den Titelkampf eingemischt hat. Der Spanier hat vor den letzten beiden Rennen 20 Punkte Vorsprung.

„Wir müssen im freien Training und im QP hart arbeiten, um im Rennen eine gute Pace zu haben“, sagte der jüngere der Márquez-Brüder. „Ich muss, wie bei allen Rennen, mit dem Team zusammen konzentriert bleiben. Mein Ziel ist es, das Rennen am Sonntag zu gewinnen. Vielleicht wird es wieder wie in Australien ein großer Fight, wir hatten viel Spaß. In der Moto3 ist es immer so, ein kleiner Unterschied und du gewinnst das Rennen oder wirst Fünfter. Ich will bei meinen letzten beiden Rennen in dieser Klasse Spaß haben und konkurrenzfähig sein.“

Der Shell Advance Malaysian Motorcycle Grand Prix beginnt am Freitagmorgen um 09:00 Uhr Ortszeit mit dem FP1 der Moto3™ Klasse.

Tags:
MotoGP, 2014, SHELL ADVANCE MALAYSIAN MOTORCYCLE GP

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›