Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Fantastisches Sepang-Rennen geht an Marquez

Fantastisches Sepang-Rennen geht an Marquez

Das MotoGP™ Rennen zum Shell Advance Malaysian Motorcycle Grand Prix wurde von MotoGP™ Weltmeister Marc Marquez am heißen Sonntagnachmittag in Sepang gewonnen. Valentino Rossi und Jorge Lorenzo fuhren mit ihm aufs Podium.

Über 80.000 Zuschauer sahen sich in Sepang ein großartiges MotoGP-Rennen an, in dem Marquez (Repsol Honda Team) zum ersten Mal seit Silverstone wieder gewinnen konnte. Er fuhr im 17. Saisonrennen überragend, nachdem er von der Pole gestartet, aber in der ersten Runde zurückgefallen war.

Lorenzo (Movistar Yamaha MotoGP) führte das Rennen zunächst vor dem ersten Sturz von Dani Pedrosa (Repsol Honda) an. Pedrosa war übers Vorderrad in Kurve 15 weggerutscht, während er an zweiter Position lag. Obwohl Pedrosa wieder bis auf Position 11 nach vorne fahren konnte, schied er nach einem weiteren Sturz endgültig aus.

Rossi (Movistar Yamaha MotoGP) übernahm die Führung zur Mitte des Rennens, sobald er an Lorenzo vorbei war. Marquez folgte ihm. Zwei Runden später raste Marquez am Italiener vorbei und begann einen Vorsprung auszubauen, der gerade reichte, um die Spitze zu verteidigen.

Marquez' Sieg ist sein 12. in dieser MotoGP-Saison. Damit zieht er mit Mick Doohan gleich, der den Rekord der meisten Siege in der Königsklasse in einer einzelnen Saison aufgestellt hat. Mit dem Ergebnis feiert Honda den Herstellertitel und beendet einen Run von vier aufeinanderfolgenden Yamaha-Siegen.

Stefan Bradl (LCR Honda MotoGP) schlug Bradley Smith (Monster Yamaha Tech3) kurz vor der Ziellinie im Kampf um Platz vier. Der Brite hatte in der letzten Runde noch einmal aufgeholt, kam aber in der letzten Kurve zu weit von der Ideallinie ab.

Pol Espargaro (Monster Yamaha Tech3) fuhr mit zusammengebissenen Zähnen zum sechsten Platz, nachdem er sich am Samstag bei seinem Sturz einen Knochen im Fu gebrochen hatte.

Yonny Hernandez (Energy T.I. Pramac Racing) fuhr als Siebter ins Ziel und hatte Glück nach einem Angriff auf Pol Espargaro, bei dem er den Spanier zur Rennmitte fast abräumte, sitzenzubleiben.

Andrea Dovizioso (Ducati Team) war erneut auf dem Weg zum vierten Platz, bevor er mehrere Positionen verlor und in den letzten Rennen bis auf Rang acht zurückfiel. Scheinbar hatte er ein technisches Problem.

Die Top-10 wurden von Hector Barbera (Avintia Racing) und Scott Redding (GO&FUN Honda Gresini) komplettiert.

Aleix Espargaro (NGM Forward Racing) und Alvaro Bautista (GO&FUN Honda Gresini) stürzten beide schon zu Rennbeginn in Kurve 1. Ein technisches Problem führt für Cal Crutchlow (Ducati Team) zu einem frühen Ende - sein dritter Nuller in drei Rennen.

In Kurve neun rutschte Nicky Hayden (Drive M7 Aspar) auf der Jagd nach seinem Teamkollegen Hiroshi Aoyama um Platz zehn das Vorderrad weg. Sein Open-Honda-Kollege Karel Abraham (Cardio AB Motoracing) stürzte ein paar Runden später.

Danilo Petrucci (Octo IodaRacing Team) gab fünf Runden vor Rennende auf, nachdem er in den Punkterängen lag. Hiroshi Aoyama (Drive M7 Aspar) stürzte ebenso, konnte aber schnell weiterfahren und wurde noch 11. Alex De Angelis (NGM Forward Racing) musste in der letzten Runde frühzeitig aufgeben.

Die kompletten MotoGP_Rennergebnisse aus Sepang gibt's hier.

 

 

Tags:
MotoGP, 2014, SHELL ADVANCE MALAYSIAN MOTORCYCLE GP, RAC

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›