Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Bradl starker Vierter

Bradl starker Vierter

Stefan Bradl hat sich beim Shell Advance Malaysian Motorcycle Grand Prix den soliden vierten Platz hinter Marc Marquez, Valentino Rossi und Jorge Lorenzo gesichert.

Mehr als 80.00 Fans kamen zum vorletzten Saison-Lauf der Motorrad Weltmeisterschaft nach Sepang und wurden Zeuge, wie LCR Honda MotoGP Pilot Stefan Bradl wieder in die Top Fünf fuhr. Letztes Jahr hatte der Deutsche dieses Rennen verpasst.

Bradl musste im Vorjahr in Sepang zusehen, da er sich am Fußgelenk verletzt hatte, dieses Jahr aber mischte er in der Weltspitze mit.

Vom vierten Startplatz aus hatte Bradl das Rennen über 20 Runden gut im Griff und zeigte nach den schwierigen Wochenzuvor wieder eine starke, konkurrenzfähige Pace.

„Nach dem ersten harten Bremsmanöver im Rennen habe ich gespürt, dass mein Vorderreifen nicht gut genug für eine Attacke war und ich dachte, dass ich das über 20 Runden managen muss“, sagte er. „Ich habe versucht, Dovi einzuholen, aber aus irgendwelchen Gründen war der ein bisschen schneller. Ich habe dann gesehen, dass er mit seinem Motorrad Probleme bekam, das war meine Chance, vorbei zu gehen und ich konnte den Vorsprung auf die Jungs hinter mir verwalten.“

„Ich bin mit diesem vierten Platz echt zufrieden, denn jeder in unserem Team verdient das. Es hat gut angefangen, ich habe das ganze Wochenende einen guten Job gemacht, ich war die ganze Zeit vorn dabei, mit einer guten Pace und ich habe keinen Fehler gemacht. Endlich kann ich mich über Platz vier freuen, denn wir hatten lange Zeit unsere Mühen und haben keine guten Ergebnisse geholt. Zurück auf Platz vier zu sein ist daher sehr wichtig für uns.“

Tags:
MotoGP, 2014, SHELL ADVANCE MALAYSIAN MOTORCYCLE GP, LCR Honda MotoGP

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›