Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Viñales beeindruckt erneut mit weiterem Sieg

Viñales beeindruckt erneut mit weiterem Sieg

Der Moto2™ Rookie of the Year 2014, Maverick Viñales, ist bestens in Form und bewies das mit einem dritten Sieg in vier Rennen am Sonntag in Sepang - vor seinem Aufstieg in die MotoGP™ 2015.

Mit einem Sieg in Malaysia feierte der 19-jährige Viñales nun schon vier Siege in seiner Debütsaison in der mittleren Kategorie und stand insgesamt bereits neun Mal auf dem Podium. Damit hat er einen neuen Rookie-Rekord in 17 Moto2-Rennen aufgestellt. Dieser Rekord wurde zuvor on Marc Marquez mit 251 Punkten 2011 gehalten.

Viñales hat nach 17 Rennen nun schon 274 Punkte, mehr als die Gesamtzahl von 265, die Pol Espargaro 2013 den Moto2-WM-Titel einbrachten, als es insgesamt nur 17 Rennen gab.

Rückblickend auf das Sepang-Rennen sagte Viñales: "Es war unglaublich schwierig. Im ersten Teil des Rennens war ich wirklich ruhig am Gas, deshalb konnte ich nicht auf die Spitze aufholen. Dann konzentrierte ich mich und versuchte mein Bestes. Als ich sah, dass Kallio in den langen Kurven etwas verlor, habe ich versucht, ihn zu überholen und davonzufahren. Ich denke, wir haben wirklich gute Arbeit geleistet."

Er fuhr fort: "Es war möglicherweise das härteste Rennen, das ich je gefahren bin, weil die Bedingungen so extrem waren. Die Taktik, die wir mit dem Team vorbereitet hatten, war zu Beginn leicht zu fahren, um später Probleme mit dem Hinterreifen zu vermeiden. Ich bin sehr glücklich, dass alles perfekt funktioniert hat."

Viñales steigt im nächsten Jahr in die MotoGP auf und kommt dort ins Suzuki-Werksteam, das zurückkehrt. Er wird das Paginas Amarillas HP 40 Team verlassen, mit dem er in dieser Saison gut arbeitete. Er schloss ab: "Das Team und ich leisten großartige Arbeit und das bedeutet, dass wir in der Lage sein werden, ein sehr gutes Saisonfinale hinzulegen. In Valencia hoffe ich, der Moto2 einen guten Abschied zu bereiten."

Tags:
Moto2, 2014, SHELL ADVANCE MALAYSIAN MOTORCYCLE GP

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›