Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Kent macht mächtig Druck, verpasst aber Podest um unter halbe Sekunde

Kent macht mächtig Druck, verpasst aber Podest um unter halbe Sekunde

Red Bull Husqvarna Ajo Pilot Danny Kent fuhr nach einem starken Rennen von Sepang zu Platz vier.

Beim vorletzten Saisonlauf der Moto3™ Weltmeisterschaft 2014 hat sich Danny Kent auf dem Sepang International Circuit mit Platz vier weitere 13 Punkte gesichert. Der Engländer konnte am Ende Alex Marquez hinter sich halten. Dessen Team hatte am Ende bei der Rennleitung verlangt, Kents Manöver aus der letzten Kurve noch einmal zu analysieren, eine unfaire Fahrweise wurde dabei nicht festgestellt.

Auch wenn Kent über das Malaysia-Wochenende hinweg nicht das beste Gefühl entwickeln konnte, zeigte er eine starke Form – wie überhaupt in der zweiten Saisonhälfte.

Der Brite mischte ganz vorne mit, nachdem er vor Halbzeit den Kontakt zur Spitze schon einmal verloren hatte. Sieben Runden blieben ihm, um die Lücke wieder zuzufahren. Im letzten Abschnitt des Rennens attackierte Kent und wurde Vierter. Der Red Bull Husqvarna Ajo Pilot ist weiterhin Neunter der Gesamtwertung und hat jetzt 116 Punkte auf dem Konto.

„Es war ein sehr schweres Wochenende“, sagte er. „Wir haben darauf hin gearbeitet, auf dem Motorrad ein gutes Gefühl zu bekommen. Wir können froh sein, wie das Rennen gelaufen ist. Wir haben eine starke Pace gezeigt und wie in den letzten paar Rennen wieder vorn mitgemischt. Seit Aragon haben wir an der Spitze gefightet und ich bin mit diesem riesen großen Schritt in der zweiten Saisonhälfte echt zufrieden. Einmal mehr hat das Team am Wochenende einen großartigen Job gemacht.“

Tags:
Moto3, 2014, Danny Kent, Red Bull Husqvarna Ajo

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›