Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Champion Marquez exklusiv bei After the Flag

Champion Marquez exklusiv bei After the Flag

MotoGP™ Weltmeister Marc Márquez hat After the Flag ein Exklusiv-Interview gegeben und dabei erklärt, wie sich seine Titelverteidigung in der Königsklasse in dieser Saison – mit noch drei ausstehenden Rennen – angefühlt hat.

Marc Márquez hat erneut Geschichte geschrieben und ist mit seiner Titelverteidigung der jüngste Doppelweltmeister in zwei aufeinanderfolgenden Saisons in der Königsklasse. Den Titel stellte er auf heimischen Boden von Honda in Japan klar. Márquez verglich für uns die Gefühle nach seinen Titel von 2013 und 2014.

Im Gespräch mit After the Flag und Dylan Gray sagte er: „Es ist immer schwer genau zu beschreiben, was du fühlst. In Valencia habe ich letztes Jahr schon angefangen, darüber nachzudenken, denn das Rennen war ruhiger, aber in Japan habe ich dieses Jahr 100 Prozent bis zu letzten Runde gepusht, denn Valentino war nahe dran und Dani kam. Als ich zu erst über die Linie fuhr war da nichts, nichts, dann habe ich nicht gebremst und bin fast noch ins Kiesbett gefahren! Dann kommt das Gefühl und es ist schwer zu erklären, das ist wie im Traum, du bist richtig glücklich über das, was du erreicht hast.“

„Dieses Jahr war es schwieriger mit dem Druck umzugehen. Letztes Jahr war alles ok. Wenn ich gestürzt bin wurde gesagt ‚Das ist sein erstes Jahr, er muss lernen’. Aber dieses Jahr war es eher wie eine Pflicht. Die Leute können sagen ‚Es war einfach, denn er hat die ersten zehn Rennen in Folge gewonnen’, aber so war es nicht.“

Márquez betonte im Gespräch auch, wie wichtig seine Familie und eine enge Crew für ihn im Grand Prix sind und er eruierte, ob er einst gegen seinen Bruder Alex in der MotoGP fahren wird können.

Márquez erklärte auch, wie er mit dem Druck umging und welchen Ruhm ein MotoGP Weltmeister bekommt. Außerdem sprach er über die Fights mit Valentino Rossi, Jorge Lorenzo und Dani Pedrosa – und über deren Fähigkeiten.

Die neueste Ausgabe von After the Flag.

Tags:
MotoGP, 2014, Marc Marquez, Repsol Honda Team

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›