Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Stoner probiert Márquez & Pedrosa Settings bei 2015/16 Test

Stoner probiert Márquez & Pedrosa Settings bei 2015/16 Test

Der zweifache MotoGP Weltmeister Casey Stoner hat in Japan einen Zweitages-Test für die Honda Racing Corporation absolviert. Der Australier saß zum ersten Mal seit Oktober im letzten Jahr wieder auf einer MotoGP-Maschine.

Seit gestern Morgen war Casey Stoner auf der 4,801 Kilometer langen Piste von Motegi im Kanto Distrikt unterwegs – an gleicher Stelle hatte Honda dieses Jahr im MotoGP™-Rennen die Weltmeisterschaft 2014 gefeiert.

Heute Nachmittag gingen zwei volle Testtage zu Ende. Stoner fuhr die 2015 Honda RC213V zunächst mit den Bridgestone Reifen und probierte dabei verschiedene Teile, darunter Motor-Evolutionsstufen und verschiedene Setups. Außerdem fuhr der Australier mit den Michelin-Reifen, die ab 2016 anstelle von Bridgestone die Einheitsgummis liefern werden.

„Es hat eine Weile gedauert, ehe ich mich beim Fahren des Motorrades wieder an alles gewöhnt hatte, nachdem ich ein Jahr nicht gefahren war“, kommentierte Stoner. „Aber alles fühlte sich gut an. Ich war ziemlich schnell wieder drin und wir konnten einfach mit dem Testprogramm losmachen, welches die HRC geplant hatte.“

„Der erste Tag ging ziemlich gut, ich habe die Setups von Marc und Dani auf den 2015er Prototypen getestet und die nebeneinander analysiert. Wir haben ein paar interessante Unterschiede herausgefunden und nützliche Daten gesammelt. Wir haben auch an der Motorentwicklung gearbeitet und ein paar neue Teile probiert, die Honda mit zu diesem Test gebracht hatte. Dann haben wir heute einige Zeit auf den Michelin-Reifen für 2016 verbracht. Insgesamt war es ein sehr positiver Zweitages-Test und wir haben viele Runden fahren können.“

Tags:
MotoGP, 2014, Casey Stoner, Repsol Honda Team

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›