Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Movistar Yamaha MotoGP Team bereit für internen Fight

Movistar Yamaha MotoGP Team bereit für internen Fight

Den Kampf um den zweiten Schlussrang der MotoGP™ Weltmeisterschaft machen die Movistar Yamaha MotoGP Teamkollegen Valentino Rossi und Jorge Lorenzo dieses Wochenende beim Gran Premio de la Comunitat Valenciana intern aus.

Für das Yamaha MotoGP Team und die Motorrad Weltmeisterschaft steht am Wochenende in Valencia das Saisonfinale an. Dabei trennen die Teamkollegen Valentino Rossi und Jorge Lorenzo lediglich zwölf Punkte im Kampf um Abschlussrang zwei. Auch der Fight um die Team-Weltmeisterschaft der MotoGP™ ist für die Mannschaft noch offen.

Rossi hat drei starke Übersee-Rennen hinter sich gebracht und will zum Saisonabschluss noch einmal auf das Podest fahren – und natürlich seinen zweiten Gesamtrang verteidigen. Der neunfache Weltmeister hat in Valencia 2003 und 2004 in der MotoGP™ gewonnen, wurde 2002 und 2009 Zweiter und 2005, 2008 sowie 2010 Dritter.

„Es wird kein einfaches Rennen“, stellte Rossi gleich klar. „Ich bin Zweiter der Gesamtwertung und zwölf Punkte Vorsprung sind ein gutes Polster, aber das wird dieses Wochenende eher eine untergeordnete Rolle spielen. Jorge ist gut in Form. Im zweiten Saisonteil war Jorge sehr schnell und er will in Spanien gewinnen und versuchen, den zweiten Platz von mir zu übernehmen.“

„Wir müssen uns darauf konzentrieren, die Saison mit einem Sieg zu beenden, wie wir das bei allen anderen Rennen auch wollen“, fuhr Rossi fort. „Mein Team und ich werden, wie immer, unser bestes geben. Valencia ist keine meiner Lieblingsstrecken, aber das stört mich nicht. In dieser Saison waren wir auch auf den Strecken stark, die mir nicht so liegen. Drei Rennen sind in Folge gut gelaufen, ich habe ein weiteres Rennen gewonnen und darum glaube ich, dass wir auch in Valencia gut sein können. Ich bin zuversichtlich.“

Letztes Jahr siegte Rossis Teamkollege Jorge Lorenzo in Valencia, nachdem er das Tempo komplett bestimmte. Für ihn wird es ein weiteres Heimrennen. 2010 und 2013 feierte er jeweils den Königsklasse-Sieg hier, 2009 wurde er Dritter.

„Endlich das letzte Rennen der Saison“, so Lorenzo, der zu Beginn des Jahres etwas hinter seinen Leistungen her fuhr. „Ich freue mich immer darauf, wieder zurück nach Spanien zu kommen. Wir haben nach Sepang Rang drei in der WM bereits sicher und ich hoffe, dass ich in Valencia wieder um den Sieg kämpfen kann. Ich denke, dass es für die Yamaha M1 eine bessere Strecke als Sepang ist.“

„Letztes Jahr habe ich hier gewonnen“, fuhr er fort. „Hoffentlich können wir das dieses Jahr wiederholen. Der zweite Platz in der WM ist noch immer möglich, aber ich muss gewinnen und abwarten, wo Valentino ankommt. Ich würde die Saison gern besser zu Ende bringen, als sie angefangen hat, gerade vor den vielen Fans, die normalerweise immer nach Valencia kommen.“

Tags:
MotoGP, 2014, GP GENERALI DE LA COMUNITAT VALENCIANA, Valentino Rossi, Jorge Lorenzo, Movistar Yamaha MotoGP

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›