Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Alex Márquez – ein neuer Weltmeister in der Familie

Alex Márquez – ein neuer Weltmeister in der Familie

Mit seinem dritten Platz beim Valencia-Rennen hat sich Alex Márquez den Moto3™ Weltmeistertitel 2014 gesichert. Der Spanier holte sich den Titel in seinem dritten Jahr im Grand Prix.

Bevor Alex Márquez in die Weltmeisterschaft aufstiegt, fuhr er in Spanien für das 125cc Monlau Competition Team in der FIM CEV Repsol. 2010 fuhr er bereits unter den Fittichen eines gewissen Emilio Alzamora und sein Bruder Marc Márquez war unterwegs zum WM-Titel in der Klasse bis 125ccm.

Anfang jenen Jahres durfte Alex am ersten Rennen der spanischen Meisterschaft noch nicht teilnehmen, ihm fehlten fünf Tage zum Mindestalter von 14 Jahren. Im zweiten Saisonlauf gab er dann sein Debüt und schnappte sich Rang elf, auch in der Jahresgesamtwertung wurde er mit 24 Punkten Elfter. Er beendete damals nur drei Rennen.

2011 kamen die großen Fortschritte, er wurde Vizemeister und gewann ein Jahr später, 2012, den FIM CEV Repsol Moto3™ Titel. In der Zwischenzeit hatte er bereits an einigen Grands Prix teilgenommen, gab 2012 in Jerez sein Debüt als Zwölfter. In seinem dritten GP überhaupt, beim Barcelona-Catalunya Grand Prix, wurde er Sechster. Insgesamt nahm er in jener Saison an elf WM-Läufen teil.

2013 fuhr Márquez seine erste komplette WM-Saison auf KTM im Estrella Galicia 0,0 Team, weiterhin unter den Fittichen von Alzamora. In der zweiten Saisonhälfte gab es die ersten Podeste zu feiern: Zweiter in Indy, drei Mal in Folge Dritter in Silverstone, Misano und Aragon und der erste Sieg in Motegi, Japan, beim vorletzten Lauf der Saison. Damit wurde Márquez zum Rookie of the Year der Moto3.

Márquez war daher als heißer Titelfavorit in die Saison 2014 gestartet, musste sich aber heftig mit seinem Teamkollegen Alex Rins, dem Australier Jack Miller und dem Italiener Romano Fenati auseinander setzen, die alle für Siege gut waren. Außerdem hatte sich Márquez von der KTM auf die Honda umzustellen, da sein Team gewechselt war.

Nach einer intensiven Saisonvorbereitung waren Márquez und die neue Honda in Katar bereit für die Saison: Bereits dort feierte er als Zweiter sein erstes Podest des Jahres. 15 weitere Podeste sollten folgen, Márquez gewann auf seinem Weg zum Titel vier Rennen. Gerade die zweite Saisonhälfte fuhr der Spanier sehr stark.

In Valencia holte er den Titel mit Rang XX im Rennen und die Márquez-Familie hatte einen weiteren Weltmeister zu feiern. Alex Márquez steigt 2015 in die Moto2™-Klasse auf, wo er weiter lernen will, um eines Tages vielleicht seinen Bruder Marc in der MotoGP™ herausfordern zu können.“

Alex Márquez – Fakten zum Titel

- Marquez ist der elfte Spanier, der in der 125cc/Moto3 Klasse Weltmeister warden konnte. Die anderen sind: Angel Nieto (1971/72/79/81/82/83/84), Jorge Martinez (1988), Alex Criville (1989), Emilio Alzamora (1999), Dani Pedrosa (2003), Alvaro Bautista (2006), Julian Simon (2009), Marc Marquez (2010), Nico Terol (2011) und Maverick Viñales (2013).

- Er ist der erste Honda-Weltmeister der kleinen Klasse seit Thomas Lüthi 2005 bei den 125ern

- Márquez holte den Titel doch noch obwohl er schon auf Rang sechs der WM-Wertung 44 Punkte Rückstand hatte. Nach dem sechsten Lauf der Saison, in Mugello, führte Jack Miller.

- Alex und Marc Marquez sind die ersten Brüder in der 66-jährigen Geschichte der Motorrad Weltmeisterschaft, die zusammen Weltmeister wurden.

Biographie

Geburtstag: 23. April 1996
Geburtsort: Cervera, Spain
Erster Grand Prix: Jerez 2012, Moto3
Erste Pole Position: Barcelona-Catalunya 2014, Moto3
Erstes Podium: Indianapolis 2013, Moto3
Erster Sieg: Motegi 2013, Moto3

Rennen: 45
Siege: 4
Podeste: 15
Pole Positions: 3
Schnellste Runden: 7
Weltmeister Titel:  Moto3™ (2014)

Karriere in der Weltmeisterschaft:

2012: Moto3 – 20., Suter Honda, 11 Rennen, 27 Punkte
2013: Moto3 – 4., KTM, 17 Rennen, 213 Punkte
2014: Moto3 – Weltmeister, Honda, 18 Rennen, 278 Punkte.

Tags:
Moto3, 2014, GP GENERALI DE LA COMUNITAT VALENCIANA, Alex Marquez, Estrella Galicia 0,0

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›