Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Bagnaia vervollständigt Teamrevolution beim MAPFRE Aspar Team für 2015

Bagnaia vervollständigt Teamrevolution beim MAPFRE Aspar Team für 2015

Die italienische Nachwuchshoffnung Francesco Bagnaia wird im MAPFRE Aspar Team der dritte Moto3™ Pilot für die Saison 2015. Das in Valencia stationierte Team befindet sich aktuell in einem radikalen Umbau, mit dem Ziel wieder an die glorreichen Zeiten in der Vergangenheit anschliessen zu können.

Es bestehen keine Zweifel, dass man im MAPFRE Aspar Team für die bevorstehende Moto3™ Weltmeisterschaft eine grundlegende Umstrukturierung vorgenommen hat. Im dem einst so erfolgreichen spanischen Outfit wurden die Fahrer, sowie auch der Hersteller gewechselt. Ein wesentlicher Teil des Plans war, ein Werksteam zu bilden und der erste Schritt in diese Richtung ist ein Abkommen mit dem indischen Hersteller Mahindra. Seit dem wurde Juanfran Guevara, der in seiner ersten vollständigen Saison auf WM-Ebene mit dem Team beeindruckt hat, als Fahrer geholt und sozusagen im gleichen Atemzug sicherte man sich auch die Dienste von Jorge Martin, der erst kürzlich den Red Bull MotoGP™ Rookies Cup gewonnen hat.

Jetzt freut man sich im MAPFRE Aspar Team die Unterschrift eines dritten Fahrers in Person von Francesco Bagnaia für ihr 2015er Moto3-Projekt verkünden zu dürfen. Das Team unter der Leitung von Jorge Martinez ‘Aspar’ hat sich die Dienste eines der hoffnungsvollsten Talente des italienischen Rennsport gesichert, das in seiner dritten Saison am Sprung ist, ein Spitzenfahrer der Weltmeisterschaft zu werden. Der 17-Jährige aus Turin ist erfolgshungrig und er wird seine Arbeit zusammen mit dem Team bei einem dreitägigen Test ab Mitte dieser Woche in Jerez beginnen.

Martinez sagte: “Das MAPFRE Aspar Team unternimmt grosse Veränderungen für die nächste Saison in Moto3, und für uns ist es ein ungemein wichtiger Schritt das Mahinda Werksteam zu bilden. Wir gehen an dieses Projekt mit sehr viel Begeisterung heran und ich möchte ihnen nochmals für ihre Unterstützung und ihr Vertrauen danken. Wir werden drei junge Fahrer in unserem Team haben, von denen ich in jedem einzelnen vollstes Vertrauen habe und ich weiss, dass sie das repräsentieren, was wir suchen. Nämlich wieder dieses mitreissende Gefühl zurückzuerlangen, wieder an der Spitze mitzumischen und in jeder Session 100 Prozent zu geben. Juanfran, Jorge und Francesco sind drei unterschiedliche Fahrer, aber jeder von ihnen besitzt reichlich Potenzial und ich bin mir sicher, dass sie uns sehr, sehr viel Freude bereiten werden. Pecco ist ein junges Talent aus Italien, mit den besten Beziehungen zur VR46 Academy, er macht jeden Tag Fortschritte und es wird eine Menge von ihm kommen. Mit der richtigen Beratung und mit dem richtigen Umfeld kann er ein ganz grosser der Szene werden.”

Bagnaia ergänzte: “Beim MAPFRE Aspar Team zu unterschreiben, eröffnet eine riesengrosse Chance für mich. Ich habe in dieser Saison jede Menge Erfahrungen gesammelt und ich bin nun bereit in einem grossen Team, so wie es bei MAPFRE Aspar der Fall ist, den nächsten Schritt zu machen. Es kann für mich nur ein Vorteil sein, im nächsten Jahr im Mahindra Werksteam zu fahren. Ich freue mich auch für ein spanisches Team unterschrieben zu haben, zumal die Spanier im Moment die Messlatte in der Weltmeisterschaft sind und Jorge Martinez ‘Aspar’ und sein Team eine unglaubliche Geschichte mit vielen WM-Titel vorweisen können. Ich habe mich oft mit Jorge und Gino Borsoi unterhalten, und ich habe in Beide viel Vertrauen. Man kann sagen, sie sind richtige Profis und sie haben mir von Beginn an das Gefühl vermittelt, mich wie zu Hause zu fühlen. Ich bin mir sicher, dass sie mich tatkräftig unterstützen werden, damit ich mich als Fahrer weiter entwickeln kann. Das Ziel für nächste Saison ist, immer mein Bestes zu geben, jederzeit für das bestmögliche Resultat zu pushen und hoffentlich sehr konstant zu sein.”

Tags:
Moto3, 2015, Francesco Bagnaia

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›