Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Petrucci trotz Sturz happy mit gesammelten Erfahrungen im Regen

Petrucci trotz Sturz happy mit gesammelten Erfahrungen im Regen

Der zweite Tag des dieswöchigen MotoGP™ Tests in Valencia wurde von heftigen Regenschauern beeinträchtigt und bot den Fahrern und Teams die Gelegenheit, wichtige Informationen für ihr Bike bei nassen Verhältnissen zu sammeln.

Pramac Racing’s Neuzugang Danilo Petrucci war der schnellste Pilot heute, obwohl ihm auf der regennassen und rutschigen Strecke ein kleiner Fehler passierte.

Petrucci fühlte sich onboard seiner Ducati GP14 sehr wohl und fuhr insgesamt 23 Runden. Seine Marke von 1´42.431 Minuten war nach Ablauf der Trainingszeit um 17:00 Uhr die Bestzeit des Tages. Petrucci erzielte ebenfalls den höchsten Top-Speed mit 314,1 km/h.

Eine Runde bevor er geplant hatte, am Ende eines Runs in die Box zurückzufahren, stürzte der Italiener Eingangs Turn One, ohne dabei das Motorrad erheblich zu beschädigen. Anschliessend wurden die Bedingungen wegen stärker einsetzenden Regens immer gefährlicher.

“Zum Zeitpunkt meines Crash wurde der Regen stärker,” erklärte Petrucci. “Ich habe gesehen, dass es mehr regnet und ich dachte mir trotzdem noch eine Runde länger draussen zu bleiben, aber der Regen wurde mehr und ich bin gestürzt. Ich war an dieser Stelle nur 1,5 km/h schneller als in der Runde zuvor. So gesehen war es sehr, sehr schwierig das Limit zu finden. Ich bin allerdings zufrieden, da ich das Limit gefunden habe, aber es tut mir Leid für das Team, dass ich, wenn auch nur leicht beschädigtes Motorrad in der Box abgeliefert habe. Nichtsdestotrotz war es ein positiver Tag, da am Ende alles gut für mich war. Ich hoffe, dass morgen die Bedingungen wieder trocken sein werden, damit wir unsere Arbeit mit dem Setup fortsetzen können und ich mehr vom Bike verstehe.”

Unter der Anleitung von Ducati und über seine ersten Erfahrungen mit seinem neuen Team, fügte Petrucci hinzu, “Gestern hat mir das Team Dovizioso’s Daten gezeigt, was sehr wichtig ist, denn so kann ich erkennen, wo ich falsch liege und was ich richtig mache.”

Tags:
MotoGP, 2015, VALENCIA MOTOGP™ OFFICIAL TEST, Danilo Petrucci, Octo Pramac Racing

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›