Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Strömender Regen beeinträchtigt zweiten Tag beim MotoGP™ Valencia-Test

Strömender Regen beeinträchtigt zweiten Tag beim MotoGP™ Valencia-Test

Nach einem hektischen Auftakt am Montag, an dem 27 Piloten auf dem Grand-Prix-Kurs in Valencia die Vorbereitungen für 2015 starteten, wurde die Dienstag-Session durch heftige Regenschauer stark beeinflusst. Danilo Petrucci führte die elf Fahrer umfassende Zeitenliste an, die sich von den unfreundlichen Verhältnissen mit nassen Fahrbahn und empfindlich kühlen Temperaturen nicht abschrecken liessen.

Viele der grossen Namen der Meisterschaft wollten im Regen keine Risiken eingehen und verzichteten auf die heutige Trainingsgelegenheit. Fahrer wie Repsol Honda’s Dani Pedrosa, Movistar Yamaha MotoGP-Pilot Jorge Lorenzo, sowie auch die Monster Yamaha Tech-3-Paarung mit Pol Espargaro und Bradley Smith liessen ihre Motorräder in der Box. All diese Namen waren am Montag an der Spitze der Zeitenliste zu finden.

Tatsächlich war der Italiener Petrucci (1´42.431) bei diesen schwierigen Verhältnissen der schnellste Mann im Regen. An seinem zweiten Tag auf der Ducati des Pramac Teams war er mit seiner Zeit um eine Sekunde schneller als sein erster Verfolger. Petrucci arbeitete auch am Dienstag hauptsächlich an der Adaptierung an das neue Material und an seine neue Umgebung.

Nachdem am Montag Drive M7 Aspar-Pilot Nicky Hayden nicht zum Einsatz gekommen war, fuhr er heute 24 Runden und beendete den Tag mit der zweitschnellsten Rundenzeit. Der Amerikaner verwendete dabei erstmals die RC213V-RS Open-Maschine, die ihm ab sofort zur Verfügung steht. Hayden’s Teamkollege Eugene Laverty liess sich ebenfalls die Gelegenheit nicht nehmen, weitere Kilometer mit seiner neuen Rennmaschine und Erfahrungen mit dem Aspar Team zu sammeln. Laverty fuhr die zehntschnellste Rundenzeit.

Movistar Yamaha MotoGP’s Valentino Rossi war Viertschnellster, er fuhr allerdings nur acht Runden, während Repsol Honda’s Weltmeister Marc Marquez immerhin für 16 Runden auf der Piste war und den Dienstag in Valencia mit der achtschnellsten Rundenzeit beendete.

Nachdem Scott Redding am gestrigen Montag zur Kenntnis nehmen musste, dass sich seine RC213V Werks-Honda wesentlich zu dem Honda Open-Bike unterscheidet, das der Brite 2014 einsetzte, legte der Team Estrella Galicia Marc VDS-Pilot heute 42 Runden zurück und wurde am Ende des Tages als Dritter der Zeitenliste (+1.382 Sekunden) geführt.

Redding verzeichnete allerdings kurz vor Ende der Trainingszeit einen harmlosen Crash, während bereits zu einem früheren Zeitpunkt des Tages jeweils Petrucci, Loris Baz (NGM Forward Racing) und Cal Crutchlow (CWM LCR Honda) stürzten. All diese Zwischenfälle blieben ohne Folgen. Für Crutchlow hatte sich jedoch die Arbeit von heute erledigt, nachdem sich nach nur wenigen Runden in seinen ersten Run der Unfall ereignete und er sich daraufhin entschloss, für ein zweites Mal nicht mehr auf die Piste zu gehen.

Das Factory Aprilia Gresini-Dou mit Alvaro Bautista und Marco Melandri – Letztgenannter wurde gestern als MotoGP-Pilot für nächstes Jahr bestätigt – waren ebenfalls im Einsatz, wobei Bautista mit 47 Runden der Fleissigste aller Fahrer war. Der Spanier fuhr dabei die fünftschnellste Rundenzeit.

Der Test wird am Mittwoch fortgesetzt. Teams und Fahrer hoffen zum Abschluss der ersten Vorbereitungen auf trockene und bessere Witterungsbedingungen auf dem Valencia Circuit.

Tags:
MotoGP, 2015, VALENCIA MOTOGP™ OFFICIAL TEST, Danilo Petrucci

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›