Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Zwei harmlose Stürze von Baz, als er sein Limit im Nassen suchte

Zwei harmlose Stürze von Baz, als er sein Limit im Nassen suchte

Am zweiten Tag der MotoGP™ Testfahrten in Valencia waren wegen des regnerischen Wetters die Bedingungen ungleich schwieriger auf der spanischen Rennstrecke. Jedoch Loris Baz war einer von mehreren Fahrern, die sich in dieser Woche an neues Material gewöhnen, der die Möglichkeit nicht ungenutzt liess, sein Motorrad im Nassen auszuprobieren.

Der Franzose fuhr 32 Runden, erzielte dabei eine persönliche Bestmarke von 1´46.143 Minuten und beendete den Dienstag als Neuntschnellster. Zwei harmlose Ausrutscher ohne Folgen am Nachmittag konnten Baz nichts anhaben, um den zweiten Tag onboard seines Forward-Yamaha-MotoGP-Bikes nicht zu geniessen.

Der Franzose sagte, “Der erste Eindruck im Nassen ist gut. Ich wollte wissen, wie die Reifen auf regennasser Piste funktionieren, daher habe ich den Regen zum Test genutzt. Ich muss noch mehr Vertrauen gewinnen, was auch die Bremsen betrifft, aber morgen werden wir die Arbeit fortsetzen. Abgesehen von den zwei Stürzen, bin ich zufrieden.”

“Ich bin ok und es war nur ein Missgeschick beim Runterschalten. Es war wirklich ein dummer Fehler. Ich bin immer noch nicht 100 Prozent mit meiner Sitzposition am Motorrad einverstanden, vielleicht passierte es deshalb. Nichtsdestotrotz fühle ich mich gut. Ich bin heute nur gefahren, um das Bike und die Reifen zu verstehen.”

Tags:
MotoGP, 2015, VALENCIA MOTOGP™ OFFICIAL TEST, Loris Baz, Forward Racing

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›