Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Folger im verregneten Jerez schnellster Moto2™ Pilot

Folger im verregneten Jerez schnellster Moto2™ Pilot

Der Jerez-Test dieser Woche ging am Donnerstag im Regen weiter, der Fahrer und Teams etwas einschränkte. Jonas Folger (AGR Team) lag an der Spitze der Zeitenlisten, obwohl er nur sechs Runden zurückgelegt hatte.

Unterbrochene Regenschauer kennzeichneten fast den ganzen Tag  und sorgten für eine halb nasse, halb trockene Strecke am Nachmittag, wodurch die Teams kaum Fortschritte machen konnten. Folger fuhr in seiner sechsten von sechs Runden die Tagesbestzeit (1:45.773). Azlan Shah (Idemitsu Team Asia) war der Pilot, der ihm am nächsten kam.

Der malaysische Fahrer Shah lag zwei Sekunden hinter Folgers Bestzeit, fuhr aber ganze 37 Runden. Folgers schnellste Runde war nebenbei fast drei Sekunden langsamer als die Bestzeit von Johann Zarco (Ajo Motorsport) am Mittwoch, was auf die gemischten Bedingungen zurückzuführen war.

In den Top-5 am Donnerstag fanden sich auch Takaaki Nakagami (Idemitsu Team Asia), Robin Mulhauser (Technomag Racing Interwetten) und Louis Rossi (Tasca Racing Scuderia Moto2).

Moto2™ Weltmeister Tito Rabat (Team Estrella Galicia 0,0 Marc VDS) war Sechstschnellster und lag fast 11 Sekunden hinter Folger, da seine Arbeit hauptsächlich auf nasser Strecke am Nachmittag stattfand. Rabats Freund, neuer Teamkollege und Weltmeister 2014 Alex Marquez fuhr 15 Runden mehr in der Moto2. Am Freitag wird er weiterarbeiten.

 

Tags:
Moto2, 2015, Jonas Folger

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›