Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Rabats harte Arbeit bringt ihn nach vorn

Rabats harte Arbeit bringt ihn nach vorn

Tito Rabat war am letzten Testtag in Valencia erneut der schnellste Pilot. Der amtierende Moto2™ Weltmeister brach den Rundenrekord der Klasseauf dem spanischen Kurs am Dienstag mit einer Zeit von 1:34.844.

Der Team Estrella Galicia Marc VDS Pilot erklärte sich selbst mit den Fortschritten, die ihm und seiner Crew an der Kalex Moto2 Maschine für 2015 gelangen, zufrieden. Das neue Bike unterscheidet sich signifikant von der 2014er Version, mit der Rabat in dieser Saison Weltmeister wurde.

Nach seiner 118-Runden-Marathon-Session am Dienstag sagte Rabat: "Wir hatten zwei wirklich produktive Tage hier in Valencia und mein Gefühl für die 2015er Kalex ist sehr gut. Wir haben viele Dinge getestet, aber ich musste meinen Fahrstil auch leicht anpassen, um noch etwas mehr aus dem Bike herauszuholen und das hier auch gut funktioniert. Meine Pace war gut, mein Rhythmus war gut und meine Rundenzeit war auch gut, also bin ich glücklich. Nun fahren wir nach Almeria, wo wir weiterarbeiten werden, um weitere Verbesserungen zu finden."

Rabats neuer Teamkollege Alex Marquez gewöhnte sich weiter an das Kalex Moto2 Bike, das er 2015 für das Team Estrella Galicia Marc VDS pilotieren wird. Der amtierende Moto3™ Weltmeister machte am Dienstag erneut signifikante Schritte nach vorn und beendete den Test trotz zwei kleinerer Stürze nur eine Sekunde hinter seinem erfahrenen Teamkollegen.

"Der Fahrstil, den die Moto2 verlangt, ist ganz anders als der in der Moto3", erklärte Marquez. "Mit dem kleineren Bike kannst du eine Menge Kurvenspeed mitnehmen, aber mit dem Moto2 Bike musst du auf der Bremse aggressiver sein, das Bike stoppen und es dann mit dem Gas wieder aufrichten. Wir gehen in die richtige Richtung, was man daran sehen kann, dass ich nur eine Sekunde hinter Tito lag, aber die beiden Stürze kratzten ein wenige an meinem Vertrauen und das wieder aufzubauen kostete uns etwas Zeit. Nun müssen wir in Alemeria weiter in die gleiche Richtung gehen und ich hoffe, dass wir die Lücke auf Tito dort noch weiter schließen können."

Rabat und Marquez haben nun ein paar Tage Pause, bevor sie in der nächsten Woche für den letzten Test der Saison 2014 nach Almeria reisen.

 

Tags:
Moto2, 2015, Tito Rabat

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›