Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Rabat dankt „erstklassigem" Kallio für Titel-Kampf

Rabat dankt „erstklassigem" Kallio für Titel-Kampf

Der neue Moto2™ Weltmeister Esteve Rabat hat sich von ganzem Herzen bei seinem Marc VDS Racing Teamkollegen Mika Kallio für den spannenden Kampf um den Titel in der mitterlen GP-Klasse in dieser Saison bedankt.

Esteve Rabat konnte seinen WM-Titel zwar schon beim vorletzten Saisonlauf in Malaysia sicher stellen, doch der Spanier hatte in seinem finnischen Teamkollegen Mika Kallio das ganze Jahr über harte Konkurrenz. Am Ende wurde Rabat aus Barcelona zum ersten Mal Weltmeister, während Kallio zum dritten Mal Vize-Weltmeister wurde – bei den 125ern war er 2005 und 2006 jeweils hinter Thomas Lüthi und Alvaro Bautista WM-Zweiter geworden.

„Mika als Teamkollegen zu haben war das beste, was mir je passiert ist“, sagte Rabat im Weltmeister-Interview mit motogp.com. „Er ist auf und neben der Strecke ein richtig guter Kerl. Neben der Strecke hat zwar jeder sein eigenes Ding gemacht, aber wir haben auch die Informationen miteinander geteilt. Das wichtige ist, dass wir nur dort gekämpft haben, wo wir kämpfen sollten und das war auf der Rennstrecke. Auf der Strecke ist er erstklassig, er hat keine Fehler gemacht und hat niemals aufgegeben."

Rabat bleibt im kommenden Jahr in der Moto2™-Klasse und wird auf seiner Kalex mit der Startnummer 1 antreten. Er will in der mittleren GP-Klasse zum ersten Fahrer seit Jorge Lorenzo 2006 und 2007 werden, der zwei Titel in Folge gewinnt.

Tags:
Moto2, 2014, Mika Kallio, Tito Rabat, Marc VDS Racing Team

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›