Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Lorenzo: „Márquez ist der Favorit"

Lorenzo: „Márquez ist der Favorit'

Jorge Lorenzo zugegeben, dass Weltmeister Marc Márquez auch dieses Jahr derjenige ist, den es in der MotoGP™ zu schlagen gilt.

Jorge Lorenzo hat in einem Interview Rede und Antwort über die bevorstehende Saison und die nächste Woche beginnenden Tests gestanden...

Letztes Jahr hat mit so vielen Schwierigkeiten angefangen, wie sieht es dieses Jahr aus?
„Ich denke ich bin in viel besserer Verfassung. Körperlich bin ich vom Training stärker, denn wir haben uns auf die besten Workouts konzentriert und ich musste mich nicht wie 2014 operieren lassen. Bis ich aber auf dem Motorrad sitze und sehe, wie es läuft, bin ich lieber etwas vorsichtig. Schauen wir mal.“

Was hat sich in der Vorbereitung im Vergleich zu 2014 für dieses Jahr geändert?
„Naja, letztes Jahr habe ich den Trainer gewechselt, denn am Ende lief es nicht, wie ich das wollte. Ich habe jetzt mit meinem neuen Coach aus Argentinien meine Balance gefunden und wir haben gewissenhaft an dieser Saison gearbeitet. Ich hoffe, das ich besser werde und nicht die Fehler aus dem Vorjahr wieder mache.“

Jedes Jahr ist eine neue Herausforderung, jedes Jahr gibt es neue Träume. Was erwartest du von dieser Saison?
„Nun, ich sage ja immer, dass ich nicht in die Zukunft blicken kann, die Zukunft ist für alle unsicher und das gerade im Sport und Motorradrennsport, wo man nie weiß, was passiert. Natürlich kann man sich gut vorbereiten und vielleicht hat man damit auch mehr Möglichkeiten auf gute Ergebnisse, als wenn man das nicht tut. Aber am Ende können das viele Faktoren beeinflussen, ob du der beste bist und um den Titel kämpfst. Letztes Jahr ist das Motorrad in besser und besser geworden und in der zweiten Saisonhälfte konnte ich auf das Podest fahren. Wenn wir uns weiter verbessern und den anderen Werken nicht so viele Schritte nach vorn gelingen, denke ich, können wir stark anfangen. Man weiß nie, ob Siege genug sind, aber zumindest bedeuten konstante Podestplätze, dass man in der Weltmeisterschaft vorne dabei ist.“

Welche Garantien hat dir Yamaha hinsichtlich eines konkurrenzfähigeren Motorrades gegeben?
„Das wissen wir bis zum ersten Training des Jahres nicht. Wir wissen nicht, auf welchem Level die M1 in Sepang sein wird, aber ich bin mir sicher, dass unsere Ingenieure hart gearbeitet haben, um sie sehr schnell zu machen! Ich weiß schon, dass ich nicht eine Sekunde pro Runde erwarten sollte, aber ich denke positiv und bin optimistisch.“

In der zweiten Hälfte 2014 warst du regelmäßig auf dem Podest. Wirst du dieses Jahr wieder zu den Titelfavoriten gehören?
„Letztes Jahr war ich das klar nicht, denn in den ersten Rennen war ich aufgrund von Fehlern nie vorn dabei. Ich möchte die Favoriten-Rolle nicht einnehmen, denn ich bin es gerade nicht. Ich denke, dass das Endergebnis in Ordnung war, so wie die Saison gelaufen ist. Ich denke Márquez ist der Favorit, dann Valentino. Dani und ich stehen da dahinter, solange bis das Gegenteil bewiesen ist.“

Tags:
MotoGP, 2015, Jorge Lorenzo, Movistar Yamaha MotoGP

Follow the Story ›

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›

motogp.com

vor 2 Jahre

Vollgepackter Test-Kalender