Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Produktiver zweiter Testtag für Márquez und Pedrosa

Produktiver zweiter Testtag für Márquez und Pedrosa

Die Repsol Honda Piloten Marc Márquez haben den zweiten Test-Tag in Sepang erfolgreich auf den Rängen drei und vier beendet.

Am gestrigen Mittwoch noch hatten Marc Márquez und Dani Pedrosa verschiedene Maschinen der HRC aus Japan getestet und sich eine klarere Vorstellung davon geholt, mit welchen Prototypen sie weiter arbeiten wollen. Heute verbrachten die beiden den Tag dann damit, an den Setups der jeweiligen Maschinen zu arbeiten. Im Mittelpunkt standen dabei die Geometrie, die Fahrwerksabstimmung und die Elektronik.

Márquez fuhr heute mehr Runden als alle anderen - der Spanier umkreiste den Sepang International Circuit insgesamt 67 Mal. Am Ende wurde er mit 0,183 Sekunden Rückstand auf Pace-Setter Jorge Lorenzo Dritter. Auf seiner 35. Runde war der MotoGP™ Weltmeister eine 2:00,146 gefahren. Bei seinem letzten Stint stürzte Márquez in Turn sieben, blieb aber unverletzt.

„Ich habe mich heute nur auf ein Motorrad konzentriert - das, welches mir gestern am besten gefallen hatte - und bin einfach viele Runden gefahren“, so Márquez. „Nachmittags haben wir viel an der Elektronik gearbeitet, was aber ein langsamer Prozess ist und der noch mehr Zeit und Runden braucht. Wir haben zwar viele Informationen gesammelt, aber morgen müssen wir da noch einiges probieren, wenn wir die Daten am Computer ausgewertet haben. Ich bin zufrieden, denn wir konnten uns weiter steigern und waren noch immer schnell, auch, wenn der Asphalt wärmer war.“

Pedrosa blieb 0,114 Sekunden hinter Márquez. Er fuhr in Runde 50 von 52 eine 2:00,260.

„Nachdem ich gestern drei Motorrad-Varianten getestet hatte, die Honda hier her mitgebracht hat, haben wir uns für eine Version entschieden und davon habe ich heute dann zwei identische Maschinen eingesetzt“, schilderte der Spanier. „Dadurch konnten wir mehr am Setup arbeiten und versuchen, das neue Fahrwerk und die neue Elektronik etwas besser anzupassen. Es war gut, denn wir haben kleine Schritte in die richtige Richtung gemacht und wir haben uns seit Valencia gesteigert.“

„Ich glaube, dass wir noch immer manche Aspekte verbessern können, aber wir haben noch einen weiteren Tag zum Testen“, fuhr Pedrosa fort. „Ich hoffe, dass wir morgen noch weitere Runden zusammenbekommen, denn wir hatten an den letzten beiden Tagen sehr viel Glück, es hat überhaupt nicht geregnet und wir konnten aus der Zeit das Beste machen.“

Tags:
MotoGP, 2015, SEPANG MOTOGP™ OFFICIAL TEST, Marc Marquez, Dani Pedrosa, Repsol Honda Team

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›