Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Starker Start für Yamaha am ersten Testtag von Sepang

Starker Start für Yamaha am ersten Testtag von Sepang

Rossi und Lorenzo sind am ersten der drei Testtage in Sepang stark in das Jahr 2015 gestartet.

Zwei Monate Warten sind vorbei: Die Movistar Yamaha MotoGP Piloten Valentino Rossi und Jorge Lorenzo sind am ersten der drei Testtage in Sepang stark in das Jahr 2015 gestartet. Am Mittwoch holten sie die Plätze zwei und drei.

Der erste Testtag von Sepang hatte am Morgen noch mit leicht kühlen Temperaturen begonnen, aber schon bald war es drückend heiß und die Sonne schien aus voller Kraft. Valentino Rossi hatte den Test wirklich kaum erwarten können und zeigte sich mit einem besonderen Helm für das Event. Kaum auf der YZR-M1 im Sattel sitzend, zeigte er, dass er dieses Jahr wieder zu den Top-Piloten gehören will. Er kämpfte mit Teamkollege Jorge Lorenzo sowie Andrea Dovizioso, Marc Márquez und Dani Pedrosa um die Spitze, übernahm nach rund drei Stunden die Spitze der Tageswertung. Mit 2:00,380 Minuten kam der Italiener bereits bis auf 0,9 Sekunden auf die letztjährige Test-Bestzeit von 1:59,533 Minuten heran.

Rossi und sein Teamkollege Lorenzo fuhren ähnliche YZR-M1 Prototypen, wie sie schon Ende der Saison 2014 in Valencia getestet hatten. Auch der Spanier war sofort mit von der Partie dabei und kam zur Mittagszeit zu einer Bestzeit von 2:00,521 Minuten, nur 0,141 Sekunden hinter Rossi. Da hatte Yamaha die Doppelführung inne.

Nach einer Pause kehrten die beiden Piloten am Nachmittag auf die Piste zurück. Rossi und Lorenzo nutzten die letzten zwei Stunden, um die Abstimmung ihrer Maschinen zu verbessern. Die Zeiten konnten sie nicht mehr verbessern und sie beendeten den Tag auf den Rängen zwei und drei.

Rossi sagte: „Ein guter erster Tag und ich freue mich, wieder auf dem Motorrad zu sitzen. Heute war wirklich gut, denn ich konnte am Vormittag und Nachmittag konstant schnell fahren. Wir haben viel daran gearbeitet, unsere Pace auf gebrauchten Reifen zu verbessern, aber die ist auch so schon ziemlich gut. Am Ende war ich Zweiter, nur hinter Márquez, aber nicht viel. Es scheint, als sei das Motorrad in vielen Bereichen besser geworden. Wir haben noch viel Arbeit vor uns, aber für den ersten Tag war es ok.“

Lorenzo meinte: „Eine ganz andere Story als letztes Jahr, als wir so viele Probleme hatten. Jetzt sind wir hier her gekommen und ich fühle mich wohl auf dem Motorrad, auch mit der Platzierung und mit den Zeiten. Dieses Jahr sind wir gleich an der Spitze dabei, auf den ersten drei Positionen - das bedeutet, dass das Motorrad funktioniert. Körperlich bin ich sehr gut drauf. Ich fühle mich stark, aber der erste Tag ist immer schwierig. Du musst verschiedene Muskeln beanspruchen, die du im Fitnessstudio oder bei den Vorbereitungen normalerweise nicht beanspruchst, darum wirst du immer müde. Trotzdem, im Vergleich zur normalen Saisonvorbereitung, fühle ich mich gut. Sepang ist nicht unsere beste Strecke, aber mit zwei Yamahas in den Top Drei ist ein gutes Signal gesetzt.“

Tags:
MotoGP, 2015, SEPANG MOTOGP™ OFFICIAL TEST, Jorge Lorenzo, Valentino Rossi, Movistar Yamaha MotoGP, Sepang

Follow the Story ›

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›

motogp.com

vor 2 Jahre

Vollgepackter Test-Kalender