Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Führungsduo freut sich über Start in Valencia

Führungsduo freut sich über Start in Valencia

Der Franzose Johann Zarco und der Brite Sam Lowes waren mit ihrer Arbeit am Dienstag in Valencia zufrieden.

Zarco (Ajo Motorsport) war auf der spanischen Strecke der Spitzenpilot. Er fuhr in der letzten Session eine schnelle Runde von 1:34.754 Minuten auf seiner Kalex im Ajo Team, das in diesem Jahr in die Moto2 aufsteigt, um ihn zu unterstützen.

Er sagte: "Ich bin sehr glücklich. Wir haben im Team gute Arbeit geleistet und sind ziemlich konstant. Ich habe mich auf meine Linie konzentriert und darauf, das Kalex-Bike gut zu fahren. Am Ende war ich schneller als im November, das ist also sehr positiv. Ich denke, dass der Tag heute dank der Bedingungen ideal war, kein Wind, etwas kühl, aber ich war vorsichtig und schnell."

"Wir haben ein paar Reifen benutzt - harte und weiche - und natürlich funktioniert der weiche unter diesen kalten Bedingungen besser. Ich habe nur meine Arbeit getan, gut gebremst, den Kurvenspeed gehalten und gut beschleunigt. Ich habe nicht zu viel nachgedacht. Ich will dieses gute Gefühl beibehalten und es an das Team weitergeben. Ich bin mit ihnen zuversichtlich, denn sie haben Erfahrung und wissen, was zu tun ist."

Lowes (Speed Up Racing) zeigte bei seinem Start ins zweite Grand-Prix-Jahr einen guten Start auf dem zweiten Platz. Seine beste Runde am ersten Testtag wurde in der zweiten Session gemessen - 0.325 Sekunden hinter Zarco in den kombinierten Zeitenlisten. Damit wurde er der beste Fahrer in den Top-10, der nicht auf einer Kalex unterwegs ist.

Lowes erklärte: "Ich bin wirklich glücklich, nach dem langen Winter wieder auf dem Bike zu sitzen. Wir haben ein paar neue Teile am Bike, also ist es wirklich wichtig, von Anfang an schnell zu sein. Ich bin wirklich glücklich, denn wir haben im Vergleich zum Rennen hier im letzten Jahr in Sachen Rundenzeit und Pace einen großen Schritt nach vorn gemacht. Hoffentlich können wir uns weiter verbessern."

"Wir haben eine neue Schwinge, die uns große Möglichkeiten gibt und wir haben das Fahrwerk komplett verändert, mit einem anderen Hersteller. Es war wie ein komplett neues Bike heute Morgen, also war der Tag wirklich positiv."

 

Tags:
Moto2, 2015, VALENCIA MOTO2™ - MOTO3™ OFFICIAL TEST, Sam Lowes, Johann Zarco, Speed Up Racing, Ajo Motorsport

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›

motogp.com

vor 2 Jahre

Trying my best to stop at turn 9 …! Probably didn’t though. Try again next test