Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Francesco Guidotti: „Yonny ist schnell, aber nicht fit"

Francesco Guidotti: „Yonny ist schnell, aber nicht fit'

Pramac Racing Team Manager Francesco Guidotti über die Fortschritte von Team und Fahrern in der Vorbereitung auf die Saison 2015.

Den ersten Sepang-Test hatte Yonny Hernandez aufgrund einer Schulterverletzung noch verpasst, beim zweiten Auftritt in Malaysia war er wieder dabei. Teamkollege Danilo Petrucci überraschte derweil sein Team, wie leicht er sich auf die Desmosedici GP14.2 einschießen konnte.

„Wir kennen ihn schon über ein Jahr, da gibt es keine besonderen Geheimnisse an Yonny mehr zu entdecken“, so Guidotti über Hernandez. „Er kennt die Dynamik des Rennens. Er muss jetzt wieder Kraft sammeln, um schneller zu fahren. Das Motorrad ist anders als im letzten Jahr. Aber das ist ein besseres Bike, mit dem er schneller fahren können sollte, auch, hinsichtlich des schonenderen Umgangs mit den Reifen. Wir versuchen ihm ein Motorrad zu geben, was zu seinen Fähigkeiten passt.“

„Leider hatten wir beim zweiten Test in Sepang nicht die Chance, ausreichend an der Abstimmung zu arbeiten, denn er ist nach seiner Verletzung noch nicht wieder gänzlich fit. Alles in Allem war Yonny schnell, aber es ist ganz klar, dass er nach drei Monaten ohne Fahren noch nicht richtig in Form ist. Wir erwarten, dass er in Katar das Tempo anzieht.“

Über Neuzugang Danilo Petrucci sagte er:

„Was mich am meisten zufrieden stellt ist, dass Danilo stetig wächst und dass er sich der Schwierigkeiten und Eigenheiten des Motorrades bewusst ist. Ein Prozess, der vorangeht und der sich Tag für Tag entwickelt und sich mit unseren Erwartungen und dem von uns gesetztem Zeitplan deckt. Wir lernen uns noch immer gegenseitig kennen und bislang gab es keine bösen Überraschungen, nur positive Anzeichen. Das Level, welches er jetzt schon erreicht hat, ist mehr als zufriedenstellend. Bei den ersten beiden Sepang-Test ist das, was du lernst und der erste Kontakt mit der Desmosedici GP14 immer sehr interessant.“

„Nach den ersten beiden Tests ist das Gefühl sehr gut. Danilo war irgendwie erwartungsgemäß, hat uns aber in vielen Bereichen positiv überrascht. Er ist sogar weiter, als wir erwartet hatten. Aber das ist noch nicht genug. Es liegt noch viel Arbeit vor uns, aber das Gefühl mit dem Team, die Harmonie und Entscheidungsfindungen, das alles ist sehr konstruktiv. Immer, wenn er in der Box mit dem Team spricht, ist das gegenseitige Verständnis auf einem sehr hohen Standard und das ist extrem wichtig.“

Zum bevorstehenden letzten Test in Katar sagte er:

„Wir haben nur ein Ziel: Wir wollen uns auf die Renndistanz konzentrieren. Wir haben immer so gearbeitet, dass wir auf diesen Aspekt schauen, aber vor allem mussten wir an der Performance arbeiten, um herauszufinden, wohin es mit uns gehen kann. In Katar müssen wir die Performance etwas auf die Seite schieben und an der Rennpace arbeiten. Das werden die letzten drei Testtage. Dann zählen nur noch die Ergebnisse am Ende eines Grand Prix.“

Tags:
MotoGP, 2015, Danilo Petrucci, Yonny Hernandez, Octo Pramac Racing

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›

@calcrutchlow

vor 2 Jahre

Don't know what I was looking at but @cormacgp must have done something behind the lens …

@PolEspargaro

vor 2 Jahre

Good morning! It's Monday again.. Come on.. You can! / Buenos dias! Ya es Lunes otra vez.. Vamos tu puedes! #HardMondays #YouCan #BeStr

dominiqueaegerter

vor 2 Jahre

Skiing with Team mates

@PolEspargaro

vor 2 Jahre

Some problems today and i'm feel a little bit disappointed with the morning crash on the time attack! But.. You know.. We learn

@marcmarquez93

vor 2 Jahre

Muy contentos por estos 3 días de entrenamientos en Malasia! / Very happy for these 3 days testing in Sepang! ✌️