Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Shell Advance Asia Talent Cup absolviert Sepang-Test

Shell Advance Asia Talent Cup absolviert Sepang-Test

Die 22 Piloten, die dieses Jahr an der zweiten Ausgabe des Shell Advance Asia Talent Cup teilnehmen werden, haben drei Tage lang in Malaysia

Unter den wachsamen Augen von Alberto Puig und HRC MotoGP™ Testpilot Hiroshi Aoyama haben die jungen Nachwuchshoffnungen des Shell Advance Asia Talent Cups drei Tage lang in der Hitze von Malaysia auf dem Sepang International Circuit getestet. Für 13 Fahrer war es das erste Mal, dass sie auf der Honda NSF250R Moto3™ Maschine gesessen haben, mit der sie dann in der Saison insgesamt zwölf Rennen bestreiten werden.

Im Schnitt wurden pro Testtag 63 Runden gefahren. Für Puig, Aoyama und die Fahrer ging es dabei nicht hauptsächlich um Rundenzeiten, sondern um das Minimieren von Fehlern. Das scheint aufgegangen zu sein: Trotz Asphalttemperaturen von nahezu 60 Grad, gab es an den drei Tagen nur 15 Stürze zu verzeichnen, niemand wurde verletzt. Mit dem Sicherheitsaspekt im Hinterkopf, wurden die Teilnehmer am letzten Testtag darauf vorbereitet, was sie an einem Rennwochenende erwarten wird, darunter auch Zeit für jeden, Rennstarts zu proben und wie man in der Startaufstellung seinen Platz einnimmt.

Für die meisten Piloten war es der erste Test überhaupt, sodass sie zumeist erst einmal ihre Angst in den Griff bekommen mussten. Für diejenigen, die in ihre zweite Saison gehen, war es derweil eine gute Chance zu sehen, wie weit sie sich in den letzten zwölf Monaten entwickelt haben.

Somkiat Chantra, letztes Jahr Elfter im Cup, war über die drei Tage hinweg Schnellster und blieb über eine Sekunde unter der Vorjahres-Pole. Auch Rasol, Atiratphuvapat, Kunimine und Sasaki fuhren schneller als auf ihren persönlich besten Runden im Vorjahr. Der Japaner Kabuki Masaki war schnellster Rookie.

Shell Advance Asia Talent Cup Director Alberto Puig zeigte sich nach dem Test zufrieden: „Es waren drei anstrengende Tage, aber wir konnten nach Plan arbeiten. Die neuen Fahrer konnten das Motorrad kennenlernen und sich in jeder Session steigern. Ich denke, dass wir für das erste Rennen in Thailand bereit sind, wo es sicher zwei Gruppen geben wird, mit einer Lücke zwischen den Rookies und denjenigen, die schon im Vorjahr dabei waren. Aber ich glaube, dass sich Mitte der Saison mehr Fahrer unter die Spitze mischen werden und die Rennen dann noch interessanter werden.“

Im Shell Advance Asia Talent Cup fahren die besten, jungen Talente aus Japan, Malaysia, Indonesien, Thailand, den Philippinen, China und Australien in zwölf Läufen an sechs Wochenenden gegeneinander. Die Meisterschaft wird in Katar, Malaysia, Japan und China ausgefahren, der erste Lauf findet am 22. März auf dem Chang International Circuit in Thailand im Rahmenprogramm der zweiten Saisonstation der eni FIM WorldSBK statt.

Tags:
Sac-OS, 2015

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›

@calcrutchlow

vor 2 Jahre

Don't know what I was looking at but @cormacgp must have done something behind the lens …

@PolEspargaro

vor 2 Jahre

Good morning! It's Monday again.. Come on.. You can! / Buenos dias! Ya es Lunes otra vez.. Vamos tu puedes! #HardMondays #YouCan #BeStr

dominiqueaegerter

vor 2 Jahre

Skiing with Team mates

@PolEspargaro

vor 2 Jahre

Some problems today and i'm feel a little bit disappointed with the morning crash on the time attack! But.. You know.. We learn