Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Ducati beendet Tag 1 beim Katar-Test an der Spitze

Ducati beendet Tag 1 beim Katar-Test an der Spitze

Das Werks-Ducati Team dominierte die Action unter den Flutlichtern am ersten Tag des letzten Vorsaisontests auf dem Losail International Cir

Zahlreiche Teams warteten bis mindestens 18.00 Uhr, bevor sie zum ersten Mal auf die Strecke fuhren. Denn später glichen sich die Bedingungen eher dem an, was sie vorfinden werden, wenn sie in zwei Wochen auf dem 5,4 km langen Kurs zum ersten Rennen der Saison antreten.

Ducati erklärte, ein signifikantes Update mit nach Katar gebracht zu haben und tatsächlich schien sich die GP15 auf dem Losail Circuit wohl zu fühlen, denn beide Werksfahrer, Andrea Iannone und Andrea Dovizioso führten die Zeitenlisten schon früh an. Iannone toppte den ersten Tag mit einer 1:55.265, 0.7 Sekunden schneller als Lorenzos Pole-Zeit aus 2014. Gleichzeitig war der Italiener einer der fleißigsten Piloten am ersten Tag und drehte insgesamt 50 Runden. Sein Teamkollege Dovizioso lag weniger als eine Zehntelsekunde dahinter auf Platz zwei und sorgte damit für eine Doppelführung des italienischen Herstellers.

Selbst Marc Marquez konnte die Pace der Ducati auf seiner Repsol Honda nicht schlagen und beendete den Tag an dritter Position (+0.289s). Sein Teamkollege Dani Pedrosa fuhr spät eine schnelle Runde und landete auf Rang fünf, nachdem er an seiner RC213V verschiedene Einstellungen der Vorderradgabel getestet hatte.

Team Suzuki Ecstar sollte ermitogt sein, denn Aleix Espargaro beendete den Tag auf Platz vier (+0.433). Dabei testen sie erst Morgen einige Updates der GSX-RR. Sein Teamkollege Maverick Viñales lag weitere 0.4 Sekunden zurück auf Position elf. Allerdings musste der Rookie seinen Tag auch etwas früher beenden, nachdem er beide seiner Bikes bei Stürzen beschädigte. Er kam glücklicherweise ohne Verletzungen davon.

Das Movistar Yamaha MotoGP Team entwickelte ihr stufenloses Getriebe weiter, nachdem sie offiziell bekannt gegeben haben, dass sie die Saison damit bestreiten werden. Jorge Lorenzo beendete den Tag als Sechster (+0.563s), nur eine Zehntel vor Valentino Rossi auf Platz acht. Der neunfache Weltmeister war der erste Pilot, der am heutigen Tag zu Boden ging, kam aber unverletzt davon.

Zwischen ihnen lag Cal Crutchlow auf der CWM-LCR Honda. Der britische Fahrer machte im Laufe des Tages große Schritte nach vorn. Er fuhr eine Bestzeit von 1:55.837 und versuchte weiter seine Bremsprobleme zu lösen, die bereits beim zweiten Sepang-Test auftraten. Sein Teamkollege Jack Miller macht weitere Fortschritte auf seiner Open Honda und lag weniger als zwei Sekunden hinter Iannone auf Position 19.

Monster Yamaha Tech 3 Pilot Bradley Smith beendete den Tag nur eine Hundertstelsekunde hinter Rossi auf Platz neun, während Pol Espargaro die Pace seines Teamkollegen nicht mitgehen konnte und nur auf Rang 14 landete. Er war allerdings ein weiterer Fahrer, der ganze 50 Runden auf der Strecke in Losail zurücklegte.

Scott Redding machte im Laufe des Tages wie sein Landsmann Schritte nach vorn und landete auf seiner Estrella Galicia 0,0 Marc VDS Racing Team Honda Maschine weniger als eine Sekunde hinter den Führenden in den Top-10.

Yonny Hernandez, der sich nach einer Schulterverletzung weiter für Pramac Racing zurückkämpft, zeigte ein gutes Tempo und landete auf Platz 13, nur zwei Zehntel hinter seinem Teamkollegen Danilo Petrucci, der seinerseits auf der Werks-Ducati den zwölften Rang belegte.

Karel Abraham war auf Platz 15 der beste Open Pilot für sein AB Motoracing Team. Er lag nur knapp vor der Avintia Racing Ducati von Mike di Meglio.

Drive M7 Aspar Team Fahrer Nicky Hayden landete auf Platz 17, 0.4 Sekunden vor seinme Rookie-Teamkollegen Eugene Laverty an 22. Position. Beide versuchten ein gutes Basissetup ihrer Open Honda zu finden.

Athiná Forward Racing brachte eine neue Verkleidung mit nach Katar, um in diesem Jahr um den Titel der Open Klasse kämpfen zu können. Loris Baz und Stefan Bradl landeten auf den Plätzen 18 und 20.

Hector Barbera belegte auf der zweiten Avintia Racing Ducati Position 21. Alex de Angelis beendete den Tag auf seiner Octo Ioda Open ART Maschine vor den Werks Aprilia Racing Team Gresini RS-GPs von Alvaro Bautista und Marco Melandri.

Der Test geht Morgen um 16.00 Uhr Ortszeit weiter, klicke hier für die kompletten Ergebnisse von Tag eins.

Tags:
MotoGP, 2015, QATAR MOTOGP™ OFFICIAL TEST, Ducati Team

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›

@yonny68

vor 2 Jahre

Good feeling today in the test, and my shoulder is getting better

Andrea Dovizioso

vor 2 Jahre

Here's Dovi's new leathers for Qatar ‪#‎DESMODOVI‬

@alexmarquez23

vor 2 Jahre

Test finished. Good feelings and now thinking in Jerez :)

motogp.com

vor 2 Jahre

MotoGP™ in Finnland?