Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Viel Selbstvertrauen für Schrötter in Jerez

Viel Selbstvertrauen für Schrötter in Jerez

Obwohl das Wetter beim letzten Test vor dem Saisonstart überhaupt nicht mitspielte, geht Schrötter mit einem guten Gefühl nach Katar.

Heftige Regenschauer, starke Winde und niedrige Temperaturen waren der ständige Begleiter der finalen Saisonvorbereitungen der kleinen Grand-Prix-Klassen auf dem Circuito de Jerez. Nachdem schon vor einem Monat in Valencia viel Trainingszeit verloren ging, war das Wetter in Südspanien auch in den vergangenen Tagen mehr als wechselhaft.

Für Marcel Schrötter und seine Crew erschwerte Bedingungen also, wollte man doch nur bei eindeutigen Verhältnissen bei vollkommen trockener Fahrbahn oder bei Regen auf die Piste gehen. Letztendlich trotzte Schrötter allen widrigen Umständen und zusammen mit seiner Crew wurde eifrig an der Abstimmung der neuen Rennmaschine gefeilt.

Für mögliche Regenrennen ist der junge Deutsche bereits gut gerüstet, wie eine Session-Bestzeit am abschließenden Donnerstagnachmittag zeigt. Einziger Wermutstropfen des dreitägigen Tests war, dass man für die besten Streckenverhältnisse zur Mittagszeit des zweiten Tages nicht vorbereitet war. Diesen Zeitpunkt ließ sich die Konkurrenz nicht entgehen, um mit Slicks und Trockenabstimmung auf Zeitenjagd zu gehen.

Für Schrötter und sein Team endete der zweite Jerez-Test dennoch sehr positiv, zumal der Mistral-Pilot bei allen Gegebenheiten ein gutes Gefühl für das Gesamtpaket hatte und sein Vertrauen in das Motorrad bedeutend steigern konnte.

„Wie nach den Vorhersagen vor Beginn des Tests anzunehmen war, hatten wir einmal mehr kein Glück mit dem Wetter“, fasste Schrötter den Test zusammen. „Trotz der widrigen Bedingungen war ich aber in der Lage von Beginn viel Vertrauen in das Motorrad zu gewinnen. Ich fühlte mich ab der ersten Runde sehr wohl mit der neuen Mistral, daher denke ich, dass wir in diesem Aspekt bedeutende Fortschritte gemacht haben. Darüber hinaus haben wir die Bestätigung unseres Potenzials im Nassen bekommen.“

„Die schnellste Rundenzeit in der zweiten Session am Donnerstagnachmittag im Regen gibt natürlich Auftrieb. Die Piste in Jerez hat bei Regen viel Grip, aber sobald es zu regnen aufhört und das stehende Wasser abgelaufen ist, bleibt die Piste zwar noch lange feucht, aber die Reifen werden eben anders beansprucht. Bei derartigen Bedingungen haben wir hinsichtlich der Haltbarkeit der Reifen noch Arbeit vor uns, um noch konstanter zu werden. Am schwierigsten war es allerdings im Verlauf der vergangenen drei Tage die Streckenverhältnisse richtig einzuschätzen.“

„Es war von vornherein unser Ziel, entweder nur auf vollkommen nasser Strecke rausfahren oder wenn es eben ganz trocken ist. Von dem her ist es schade, dass wir keine einzige Runde im Trockenen gefahren sind. Denn als am Mittwochmittag die Bedingungen am besten waren, wollten wir kein Risiko eingehen und wir entschieden uns in der Box zu bleiben. Zu diesem Zeitpunkt wurden von unserer Seite leider einige Minuten vergeudet, während die Konkurrenz ihre beste Rundenzeiten gefahren ist. Nichtsdestotrotz werde ich das gute Gefühl von hier nach Katar mitnehmen, wo ich alles geben werde, um stark in die Saison zu starten und hoffentlich bleiben wir dort auch von unerwarteten Zwischenfällen verschont.“

Tags:
Moto2, 2015, JEREZ MOTO2™ - MOTO3™ OFFICIAL TEST, Marcel Schrotter, Tech 3

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›

@niklasajo31

vor 2 Jahre

Everything ready for qatar, me as well

@sandrocortese

vor 2 Jahre

3 days full rain and just 17 laps!! Now its time that the season starts.

@FabioQ20

vor 2 Jahre

Few laps today, we enjoy the good atmosphere with my team. Here is Xavi my chef mechanic ! ✊

@johnmcp17

vor 2 Jahre

Nice little stretch before some testing today! Another positive day

@robinmulhauser70

vor 2 Jahre

Only 4 dry lap for me today and one crash on wet conditions ... So pretty bad day ... But the picture is nice ☺️

@samlowes11

vor 2 Jahre

Nice to get handful of semi dry laps in today atleast slicks were in!Feeling good immediately so am happy. #Want2race

@julito60

vor 2 Jahre

Only 6 laps today as the rain continues to haunt us, but better sensations! Want to Qatar!!!

@gabrirodrigo19

vor 2 Jahre

When the track was getting better, we could do only a couple of laps and again raining...

@niklasajo31

vor 2 Jahre

Again standing in the box all the day because of the rain

@mariiaherrera_6

vor 2 Jahre

We had problems only three laps .. now it rains. What bad weather. #theteamisworking