Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Lorenzo nach Rang acht dennoch optimistisch

Lorenzo nach Rang acht dennoch optimistisch

Als Achter stellte Movistar Yamaha MotoGP Pilot Jorge Lorenzo die beste YZF-M1.

Jorge Lorenzo liegt nach drei Trainingssitzungen zum MotoGP™ Commercial Bank Grand Prix von Katar auf dem achten Rang. Der Spanier kam auf eine 1:55,108 und blieb nur 0,286 Sekunden hinter Pacesetter und Weltmeister Marc Márquez (Repsol Honda Team) zurück.

„Es war heute schwierig“, so der Mallorquiner. „Aber ich fühle mich mit dem weichen Reifen wohl auf dem Motorrad. Wir haben auch die harte Mischung probiert, die sehr konstant funktioniert. Ich könnte um die einhundert Runden damit 1;56,1 fahren, aber das ist zu langsam. Daher bevorzuge ich im Moment die weichere Mischung.“

„Am Nachmittag hatten wir ein paar Elektronik-Probleme, die etwas komisch waren“, fuhr er fort. „Das werden wir jetzt untersuchen. Wir müssen unsere Pace auf eine hohe 1:54 bringen, das ist momentan das Ziel. Es wird morgen ein harter Kampf um die erste Startreihe, denn es haben viele Fahrer den extra-weichen Reifen zur Verfügung, mit dem sie vier Zehntel herausholen können.“

Lorenzo ist nicht unbemerkt geblieben, dass das Feld gehörig zusammengerückt ist. „Es sind alle stärker als letztes Jahr, es wird daher vielleicht sogar schwierig, in die zweite Startreihe zu kommen“, grübelte er. „Aber man weiß ja nie, was passiert. Vielleicht finden wir noch eine halbe Sekunde, dann könnten wir sogar um die Pole Position kämpfen.“

Tags:
MotoGP, 2015, COMMERCIAL BANK GRAND PRIX OF QATAR, Jorge Lorenzo, Movistar Yamaha MotoGP

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›

@reddingpower

vor 2 Jahre

Average Day 1 for me yesterday. Couple of little problems but nothing we couldnt iron out. Back on it today !!